World Food Day - March Against MonsantoTarek Mantaoglu

Projekte
World Food Day - March Against Monsanto

Wir demonstrieren am 12. Oktober 2013, weltweit in über 300 Städten, gegen die offenkundig
kriminellen Machenschaften von Firmen wie Monsanto, Nestlé & Co... - samt ihrer
Partnerunternehmen, Lobbyisten sowie „gekauften“ Politikern und somit gegen das Motto...
„Kontrolliere die Nahrung und du kontrollierst die Menschen“

Wir informieren über Lebensmittel welche diese Bezeichnung verdienen, Ökolandwirtschaft,
Gentechnik, Wasserprivatisierung sowie der Spekulation mit Nahrungsmitteln.

Kategorie: Event
Stadt: München
Finanzierungszeitraum: 04.10.2013, 10:29 Uhr bis 15.10.2013, 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Hallo liebe Unterstützer,

Mit Eurer Hilfe konnten wir den Aktionstag "March Against Monsanto" vom 25. Mai 2013 mit über 2.000 Besuchern sehr erfolgreich durchführen und WIR waren somit ein wichtiger Teil der mehr als zwei Millionen Menschen weltweit, welche sich engagierten... - Dafür unseren Dank!

Nun steht am 12.10.2013 mit dem "World Food Day - March Against Monsanto" unsere erste Folgeveranstaltung an. Wir erweitern den Themenkreis Ernährung um die Bereiche Wasserprivatisierung, Monopolisierung unserer Nahrung sowie der Spekulation mit unseren Nahrungsmitteln auch durch unsere Hausbanken!

Mit diesmal 15.000 Stück A6 Flyern und 5.000 Stück A5 Infoflyern wollen wir nun eine breitere Streuwirkung erzielen. Zur Zeit produzieren wir einen entsprechenden Film-Trailer (Teaser) für unser Crowdfunding-Projekt bei Startnext..

Das aktuelle Konzept ist identisch: Protest, Information, Musik! Mit Vorträgen, Musikfestivalcharackter, Informationsstände und es soll noch Raum für Kunst geben. Die Veranstaltung wird wieder gefilmt und im Anschluss ein kleiner Film produziert.

Ort: Karlsplatz/Stachus München. Aufbau ab 10:00 Uhr, offizieller Beginn 12:00 - 21:00 Uhr, Abbau bis 22:00 Uhr. Neu: Von ca. 14:00 - 15:00 Uhr wird es einen Demozug geben!

Alle Infos folgen auf www.action-freedom.de und hier: http://action-freedom.de/mam/

Dominic Titus | Unabhängiger Aktivist
Mobil +49 (0) 151 17 80 68 66
dontexist@action-freedom.de

Tarek Mantaoglu | Unabhängiger Aktivist & Filmemacher
Mobil +49 (0) 177 420 69 69
mail@tarek.de

Jörg Brüggemann | Unabhängiger Aktivist & UnternehmensBerater
08131 - 61 39 15
lokaliz@bayern-mail.de
LokalIZ.de - DEINE BürgerZeitung

Zain Raza | Free Lance Writer
Mobil 0176 845 288 21
Zain23r@hotmail.com

###################################################################

Wir demonstrieren am 12. Oktober 2013, weltweit in über 300 Städten, gegen die offenkundig
kriminellen Machenschaften von Firmen wie Monsanto, Nestlé & Co... - samt ihrer
Partnerunternehmen, Lobbyisten sowie „gekauften“ Politikern und somit gegen das Motto...

„Kontrolliere die Nahrung und du kontrollierst die Menschen!“

Wir informieren über Lebensmittel welche diese Bezeichnung verdienen, Ökolandwirtschaft,
Gentechnik, Wasserprivatisierung sowie die Spekulationen mit Nahrungsmitteln durch unsere
Hausbanken!

Monsanto ist Weltmarktführer für gentechnisch veränderte Nahrungsmittel. Ihnen gehören über
90% der Patente auf verändertes Getreide-, Obst- und Gemüsesaatgut. Der Konzern sucht in
jedem Land Kooperationspartner wie z.B. Syngenta, Bayer, BASF und KWS. Zusammen schaffen
sie ihre eigenen Rechtsgrundlagen und patentieren mit allen Mitteln UNSER Leben!

Immer mehr Heilpflanzen, sogar Tiere fallen dieser Monopolgier zum Opfer und durch
bevorstehende Freihandelsvereinbarungen z.B. USA<>EU droht diese Gefahr unkontrollierbar
zu wachsen!

Firmen wie Nestlé wollen Menschen den freien Zugang zu Wasser wegnehmen und viele offizielle
Studien stellen fest, dass Rohstoffpreise durch Finanzspekulationen mit Nahrungsmitteln nicht
nur verzerrt werden, sondern dass sie mitverantwortlich sind für Teuerungsraten, Hunger und
politische Auseinandersetzungen!

Wir sind der Meinung...
Es ist an der Zeit, die Dinge zu verändern... - packen wir es an!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel der weltweit 300 Veranstaltungen ist die Aufklärung der Bürger darüber, wie Landwirtschaft und Ernährung zum Profit Weniger manipuliert und weltweit kontrolliert werden. Der gesundheitliche Einfluss genetisch veränderter Lebens-, Saat- und Produktionsmittel auf Mensch, Tier und Umwelt sind aus heutiger Sicht mit gefährlich noch zu milde ausgedrückt.

Wir richten uns an all jene Menschen, denen die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt am Herzen liegt, die nicht die Ernährung ihrer Kinder in den Hände von wenigen skrupellosen Konzernen legen wollen und denen klar ist, dass genetische Veränderung unweigerlich unabsehbaren Einfluss nimmt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Um möglichst viele Menschen in der Bevölkerung zu erreichen und die Veranstaltung für eine große Beteiligung zu promoten, benötigen wir finanzielle Unterstützung für den Druck von Werbemitteln, Bühnen-Equipment, Infotischen, etc.

Viele Demos werden von Gewerkschaften oder Parteien finanziert, wir -eine Gruppe aus privaten Aktivisten, können uns die Kosten nicht leisten und sind auf Gelder angewiesen. Des weiteren ist diese Art der Finanzierung, für eine Bewegung wie diese, ein Beitrag der Gemeinschaft, die unseren Zweck teilt und ebenso mit voran bringen wollen.

Wir bitten Euch um Eure Unterstützung. Bereits EUR 5 sind ein toller Beitrag für unsere Zukunft und um die schweren Risiken, denen Monsanto uns aussetzt, bekannter zu machen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden die Werbemittel und Bühne+Sound-Technik damit bezahlen bzw. an die das Geld geben die das Projekt mit vor finanziert haben. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 2.000 Euro, den anderen Teil wollen wir aus Sponsoren rein holen. Der größte Teil der Kosten ist die Bühne, die schon im Mai mit Erfolg benutzt und erprobt wurde. Kosten 1.400 Euro der Rest geht in Print und Werbung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Dominic Titius - München
Tarek Mantaoglu - München
Jörg Brüggemann - Dachau
Zain Raza - München

Verstoß melden

Was ist Startnext?

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum. Filmemacher, Musiker, Journalisten, Designer, Künstler, Erfinder, Gründer und andere Kreative stellen ihre Ideen auf Startnext vor und finanzieren sie mit der direkten Unterstützung von vielen Menschen.

Hilfe/FAQ