Springe direkt zu: Navigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion | Metanavigation am Seitenende

The Choice / Action-Thriller braucht Hilfe für Veröffentlichung!Dirk Quasten

Projekte
The Choice / Action-Thriller braucht Hilfe für Veröffentlichung!

Wenn man was anfängt, bringt man es auch zu Ende. Diese Weisheit wird einem Killer bei seinem letzten Job zum Verhängnis. Von seiner Vergangenheit eingeholt, hat so eine inkonsequent getroffene Entscheidung sehr konsequente Folgen.

Kategorie: Film / Video
Finanzierungszeitraum: 12.08.2013, 15:21 Uhr bis 20.09.2013, 23:59 Uhr

Updates

Update vom 21.08.2013

NEUIGKEITEN
Wir haben im festen Glauben an die Euch erste Bewerbungen an deutsche und internationale Filmfestivals verschickt. Besonders motiviert hat uns die erste Filmkritik von Mitbegründer des „Genrenale“-Filmfestival (Krystof Zlatnik).

MAILAUSSCHNITT
…habe den Film jetzt gesichtet und finde ihn schön straight und konsequent.
Besonders das kreative Sounddesign und die einfallsreiche Bildgestaltung stechen hervor und machen den Film zu einem kurzweiligen Action-Revenge Thriller…

Jede Unterstützung bringt uns dem Ziel, "The Choice" auf den Leinwänden der Festivals zeigen zu können, ein Stück näher!
Jetzt seid ihr dran!

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit der Fireflies Competition suchte Framepool 2011 kreative Filmemacher die einen Kurzfilm zum Thema "compassion"/"Mitleid" produzieren. Für den Wettbewerb durfte der Film maximal 3 Minuten sein und musste mindestens 20 % Stockfootage Material von Framepool enthalten.

Innerhalb einer Woche produzierten wir „The Choice – Compassion“. Unser Film gefiel der internationalen Jury so gut das wir unter die Top Ten ins Finale kamen. Gezeigt wurde er dann erstmals öffentlich beim Wettbewerbs Finale in Cannes. Das hat uns enorm motiviert die Story, für die bereits viele Ideen vorhanden waren, weiter zu erzählen.

Ende 2011 ging unsere Geschichte „The Choice – Consequence„ in die Produktion, jetzt mit mehr Story, Drama, Action, Visuell Effects, und deutlich größerem Aufwand. Das aufgebrachte Budget floss ausschließlich in Materialien, die zur Umsetzung benötigt wurden. Dank der Unterstützung der Crew die auf alle Ansprüche verzichtete und einer Handvoll Sponsoren konnten wir einen spannenden fast 14 minütigen Action-Thriller auf die Beine stellen. Jetzt ist er fertig, zu 100%.

Unser Problem! Der ursprüngliche Wettbewerbsfilm ist ein wichtiger Bestandteil unseres Gesamtfilms. Darin enthalten sind noch ca. 30 Sekunden des lizenzpflichtigen Framepool Materials. Als Finalisten hatten wir eine zwei Jahres Lizenz für das benutzte Material, nur ist die im Mai dieses Jahres abgelaufen. Ohne die Verwertungslizenzen darf der Film leider nicht veröffentlicht werden. Wir haben natürlich versucht, den Lizenzvertrag noch einmal bei Framepool verlängert zu bekommen, das ist allerdings unentgeltlich nicht möglich. Framepool kommt uns zwar im Preis für die Festival- und Internetverwertung entgegen, jedoch bleiben stolze 1875€ übrig.

Der erste Gedanke war natürlich die Szenen nachzudrehen. Jedoch sind in den verwendeten Szenen Helikopter, Zeitraffer und Wildtier Aufnahmen enthalten. Diese zu produzieren, wäre mit einem deutlich höheren Kosten- und Zeitaufwand verbunden. Das ist für eine Kurzfilmproduktion nicht realisierbar.

Jetzt brauchen wir Eure Hilfe!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

The Choice ist fertig und mit eurer Hilfe kann ihn hoffentlich bald jeder sehen. Wir planen nach einer Festival Auswertung eine kostenfreie Veröffentlichung im Internet. Eine kommerzielle Auswertung ist nicht geplant.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ohne die Lizenzgebühren kann "The Choice" nicht veröffentlicht werden. Du unterstützt das Projekt mit einem Betrag Deiner Wahl maßgeblich. Bereits ab 25 € schicken wir Dir einen exklusiven passwortgeschützen Link zum Film. Damit siehst Du den Film noch vor der ersten Veröffentlichung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird ausschließlich für die geforderten Lizenz Gebühren verwendet. Da wir den Film bereits fertig haben, sind die Lizenzgebühren die letzte finanzielle Hürde die wir zu überwinden haben.

Wer steht hinter dem Projekt?

Maßgeblich verantwortlich für "The Choice" sind Regisseur Matthias Klein und Produzent Dirk Quasten. Seit 2005 arbeiten beide regelmäßig an gemeinsamen Projekten.

Matthias ist fernab der Low Budget Kurzfilm Welt eigentlich Senior VFX Compositor. Ursprünglich aus der Werbung kommend arbeitet er inzwischen als Freelancer an der Realisierung von Spielfilmen wie z.B. zuletzt Oblivion, Cloud Atlas und Super 8 sowie vielen anderen nationalen und internationalen Projekten. Und weil er ein Getriebener ist dreht er in seiner Freizeit eben selbst Filme. Die Referenzen von Matthias findest Du hier: www.imdb.com/name/nm3323355/?ref_=fn_al_nm_2

Dirk konzentrierte sich viele Jahre als Stuntkoordinator an internationalen Film & TV Sets auf die Realisierung von Actionszenen, bevor er 2006 begann eigene Stoffe zu produzieren. Als Stuntman & Stuntkoordinator begleitete er Projekte wie z.B. Inglourious Basterds, Ninja Assassin, Tatort und Alarm für Cobra 11. Bereits vor The Choice arbeitete er mit Matthias an verschiedenen selbstfinanzierten Kurzfilmprojekten. Nun testet er zum ersten Mal die Macht der Crowd. Dirks Referenzen findest Du hier: www.incognito-stunts.de

Verstoß melden
Hilfe/FAQ