Springe direkt zu: Navigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion | Metanavigation am Seitenende

stoersender.tv mit Dieter HildebrandtStefan Hanitzsch

Discover projects
stoersender.tv mit Dieter Hildebrandt
  • 29.07.2014
    Please wait ...
    *diese Funktion steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung!
  • 17.06.2014
    Anna M

    Hallo!
    Ich heiße Anna, bin 25 Jahre alt und schreibe derzeit an meiner Bachelorarbeit über das Thema "Effektive Kommunikation von Crowdfunding-Projekten" an der Universität in Siegen.
    Ich habe einen Fragebogen erstellt, der sich ausschließlich an diejenigen richtet, die schon mindestens ein Crowdfunding-Projekt unterstützt haben.
    Es wär toll, wenn du dir 3 Minuten Zeit nehmen könntest und den nachfolgenden Fragebogen anonym ausfüllen könntest. Dieser ist als wichtiger Teil meiner Bachelorarbeit anzusehen.
    Fragebogen: http://www.q-set.de/q-set.php?sCode=YDZRHGYJFMVK
    Vielen Dank und schöne Grüße,
    Anna

  • 24.05.2014
    Felix Blessmann

    @Jens Große-Brauckmann

    Nimm´s nicht so schwer.
    Dieser Begriff ist wegen inflationärer Benutzung mittlerweile so gut wie bedeutungslos.
    Eigentlich will man dir damit sagen, dass Du nicht opportun genug bist.
    Außerdem ist es so ungefähr der harmloseste Begriff in dieser Richtung.

  • 20.05.2014
    Jens Große-Brauckmann

    Laut der SPD bin ich ein Rechtspopulist, der Boss der Nazis, wegen mir würden viele die NPD wählen.
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/642181/display/33822282

  • 20.05.2014
  • 25.04.2014
    Saskia Esken

    Wie sagt der Konstantin Wecker: Wenn der Dieter Hildebrandt was macht, dann kann es kein Mist sein! Ich bin dabei.

  • 29.03.2014
  • 16.03.2014
    Felix Blessmann

    @Jens Große-Brauckwasser
    Kein Mensch kann nachvollziehen, was Du mit Faschisten aus Kassel in Verbindung mit Google.de, Startnext und Grabstein meinst. Kannst Du das mal erläutern?
    Immerhin schreibst Du da irgendwas über meine Heimatstadt, die meines Wissens nach relativ wenige Extremisten beheimatet. Kannst Du nicht einfach Namen und Links statt einer Stadt nennen?

    Die Frage, was mit dem Störsender los ist, beschäftigt mich auch.

  • 12.03.2014
    Jens Große-Brauckmann

    Unter "Startnext Jens Große-Brauckmann" haben die Faschisten aus Kassel in Google.de einen Grabstein gesetzt, als Beerdigung der Linken. Damit wollen sie verdeutlichen, das sie dem Boom auf Startnext ein Ende setzen wollen. Behinderte sind in Lippe und Umgebung der letzte Dreck, die Gegend wird von den Faschisten beherrscht.

  • 10.03.2014
    mister-ede

    Irgendwie scheint mir dieses Störforum ziemlich verlassen. Täusche ich mich, oder ist die Störfreude tatsächlich verflogen?

  • 22.01.2014
    Jens Große-Brauckmann

    Konstantin Wecker, ich würde gerne mal mit den deutschen Politikern in den virtuellen Boxring steigen, mal sehn, wer die erste Runde überlebt!

  • 10.01.2014
    A.Günther

    Politische Matinee der Frauen in Schwarz
    Sonntag, den 19.1.2014 – 11 Uhr
    im FoolsTheater Holzkirchen – Eintritt 6 €
    Jürgen Grässlin:
    Schwarzbuch Waffenhandel
    Wie Deutschland am Krieg verdient
    Lesung und Diskussion

  • 04.01.2014
    A.Günther

    Das Imperium schlägt zurück. Nicht nur bei George Lucas. Auch im bayrischen Outback.
    Wenn ein unabhängiger Journalist massiv juristisch bombardiert wird, weil er eine Spezl-Wirtschaft demaskiert hat, ist die Pressefreiheit bald ein Begriff aus einer Zeit, in der auch das Wort "Demokratie" noch nicht hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen werden musste.
    Der Ostblock ist tot. Seine restriktiven Methoden feiern aber gerade hier Renaissance.
    Wie Christoph Sieber es treffend formulierte: "Die Demokratie wird verteidigt mit den Mitteln der Diktatur".

    http://www.zeit.de/2013/52/deutschland-pressefreiheit-freie-journalisten

  • 31.12.2013
    A.Günther

    Der Rennfahrer und Geschäftsmann Michael Schumacher hatte einen Skiunfall, bei dem der Ausgang seiner Genesung in den französischen Alpensternen nicht wirklich ausgemacht werden kann. Das ist immer tragisch.
    Dafür muss man nicht Ex-Formel 1- Sieger sein.
    Aber es zeigt auch, dass sein in die Schweiz verbrachtes Vermögen ihn nicht vor dem Felsen retten konnte, an den er prallte.
    Das es die Bundesregierung nicht kratzt, ob Herr Schumacher seine Steuern lieber nicht an sein Heimatland entrichten will, zeigt die erste hingeseiberte Stellungnahme des Merkel-Sprechers:"Wie Millionen von Deutschen waren auch die Bundeskanzlerin und die Mitglieder der Bundesregierung außerordentlich bestürzt, als sie von Michael Schumachers schweren Skiunfall erfahren haben." Sind sie auch bestürzt, dass Deutschland mit seinen Waffenverkäufen weltweit millionenfaches Elend heraufbeschwört? Keineswegs! Unter Merkel verneunfachte sich der Umsatz an Waffenlieferungen im Vergleich zur Regierung Kohl.
    Darüber bin hoffentlich nicht nur ich bestürzt.
    ---
    Im übrigen sollte nur als Sport gelten, wenn man nachgewiesenerweise mindestens einen Tropfen Schweiß abgibt. Und das, ohne vorher die Thermo-Unterwäsche anzuziehen.

    In diesem Sinne:
    Guten Rutsch an alle.
    Und räumt die Felsen vorher weg.

  • 26.12.2013
    A.Günther

    Hallo Störer,
    unsere Rüstungsindustrie und -Lobby ist keine amorphe Masse. Sie hat Namen und Gesichter!
    Jürgen Grässlin hat das "Schwarzbuch Waffenhandel" veröffentlicht. Bei KenFM gibt es dazu auch ein Gespräch mit dem Autor.
    http://www.youtube.com/watch?v=Hy2J8iITy24

    In verschiedenen Orten der Republik liest er aus seinem Buch.
    Demnächst wird er in Bad Tölz sein. Ich habe bisher allerdings noch keine Info, ob diese Veranstaltung auch stattfindet, da sie auf seiner HP als "geplant" ausgewiesen ist. Aber ich bin dran.
    Hier der Termin:

    Samstag, 18.01.2014 Bad Tölz: (geplant) Buchlesung zum "Schwarzbuch Waffenhandel" mit Jürgen Grässlin (Autor), VA: Frauen in Schwarz
    Kontakt: Frauen in Schwarz
    E-Mail: wibholzkirchen(at)gmx(Punkt)de
    ----------------------------------------------------------------
    Außerdem engagiert sich der Autor auf dieser Seite, welche ebenfalls zu empfehlen ist:
    http://www.aufschrei-waffenhandel.de/
    -----------------------
    In München wird Jürgen Grässlin bei einer Tagung sein. Wer Interesse hat:

    Samstag, 25.01.2014 München: Tagung "Technik Macht Krieg - Neue Kriegsführungstechnologien und Friedenspolitik" - Friedenspolitische Tagung aus Anlass der Münchner Sicherheitskonferenz -, 10.30-16.30 Uhr, Ev. Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Str. 24, Kosten: 8/6 EUR; VA:Petra-Kelly-Stiftung und Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik (AGFP), Ev. Stadtakademie München, ...

    Kontakt: Petra-Kelly-Stiftung Beate Hull, Reichenbachstr. 3a, 80469 München, Tel.: 089/242267-30, Fax: 089/24226747
    E-Mail: info(at)petra-kelly-stiftung(Punkt)de
    Internet: http://www.petrakellystiftung.de

  • 24.12.2013
    dorimo51

    @A,Gümther
    Danke für den sehr guten Kommentar von C.Bartlau. Auch dir ein fröhliches Fest.

  • 23.12.2013
    A.Günther

    Christian Bartlau kommentiert in NTV erfrischend mutig die Krawalle in Hamburg, die Rolle der Polizei und sagt, was alles nicht gesagt wird. Dabei wird deutlich, dass es außer Hofberichterstattung auch etwas anderes gibt: unabhängigen Journalismus.

    "Gewohnte Bilder aus Hamburg: Vermummte werfen Flaschen, prügeln mit Verkehrsschildern auf Polizisten ein, zerstören Glasscheiben. Alles klar also? Nein, gar nicht. Was wirklich passiert ist, zeigen die Bilder nicht.

    ...Zur Wahrheit gehört, dass die Polizei die Demonstration offensichtlich nie beginnen lassen wollte.

    ...Zur Wahrheit gehört, dass die Polizei nicht so massiv vorgehen musste.

    ...Zum besseren Verständnis der Exzesse sei angemerkt, dass es nun einmal - und diese schlichte Wahrheit traut sich so gut wie kein Politiker anzusprechen, weil er sich dann die Gewerkschaften der Polizei zum Feind macht - auch unter den Beamten Menschen gibt, die bewusst Gewalt suchen. Hooligans in Uniform, wenn man so will. Jeder, der öfter als einmal im Jahr auf eine Demonstration geht, weiß das. Es gibt Einsatzhundertschaften, die berüchtigt sind für ihren dünnen Geduldsfaden. Das ist kein Generalverdacht gegen die Polizei, sondern eine nüchterne Feststellung, die zur Wahrheit dazu gehört.

    ...Zur Wahrheit gehört auch, dass die Medien oft nur sehr einseitig berichten. Der Polizeisprecher ist meist die erste und leider manchmal sogar die einzige Quelle, wenn es darum geht, die Bilanz des Tages zu ziehen. Das hat viele mögliche Gründe. Bequemlichkeit. Voreingenommenheit. Viele der Journalisten, die berichten, haben noch nie einen Polizeikessel von innen gesehen, sie hatten noch nie brennende Augen vom Pfefferspray und keine blauen Flecken von einem Polizeiknüppel.

    ...Zur Wahrheit gehört auch, dass die Polizei ein politischer Akteur ist. Sie sollte das eigentlich nicht sein, es ist nicht so vorgesehen in der deutschen Gewaltenteilung. Sie sollte bestehende Gesetze sichern. Sie tut mehr. Sie verfügt über den Notstand. Im Vorfeld der Demonstration hat sie ein "Gefahrengebiet" erlassen. Die Polizei darf in so einem Gebiet verdachtsunabhängig kontrollieren, Platzverweise erteilen, Menschen in Gewahrsam nehmen. Nochmal: Die Polizei selbst gibt sich diese Rechte. Kein Gericht.

    Indem die Polizei in personam des notorischen Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), immer wieder Demonstranten - sei es in Hamburg, sei es bei Protesten gegen Castor-Transporte - als Chaoten diffamiert, bringt sie sich automatisch in eine Gegenposition. Politische Neutralität? Fehlanzeige. Das führt dazu, dass die linke Bewegung die Polizei als einen Feind wahrnimmt.

    ...Und zur Wahrheit gehört, dass wir vergessen haben - oder vergessen wollen -, dass politische Ziele eben oft nur auf der Straße erreicht werden. Bewundernd beschreiben deutsche Zeitungen in diesen Tagen die Barrikaden in Kiew, die von ihren Erbauern entschlossen gegen die Einsatzkräfte verteidigt werden. Mit Gesängen allein geht das nicht. Die USA und die EU haben übrigens den Polizeieinsatz in Kiew verurteilt. Als ungerechtfertigt und übermäßig. Es wäre doch eine schöne Pointe, wenn Wiktor Janukowitsch mal einige Worte zum Polizeieinsatz an der Roten Flora verlieren würde."

    http://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Was-alles-nicht-gesagt-wird-article11969856.html

    -------------------------
    ...euch allen Frohe Weihnachten.

  • 15.12.2013
    Jens Große-Brauckmann

    Mit dem Tod kann ich gar nicht umgehen, es ist sehr schade, das Dieter von uns gegangen ist.

  • 10.12.2013
    A.Günther

    Was macht eigentlich Levent (Ali) Sigirlioğlu, besser bekannt unter seinem richtigen Namen Günter Wallraff?
    Dabei ist mir dieser Artikel aufgefallen:

    Der Ort Stromberg im Hunsrück, eine halbe Autostunde entfernt von Mainz, 3.200 Einwohner, ist nicht ein Ort, an dem man die Hölle vermutet, außer man hasst die Provinz generell: ein Stadtfest im Juni, zu Ehren des deutschen Michel, eine Kirmes im Juli, zu Ehren von Apostel Jakobus, eine Burg über der Stadt, die Stromburg, Johann Lafer kocht hier, ein Gourmetmenü kostet 149 Euro.

    Doch Stromberg kann die "Hölle" sein. Es ist das Wort, das Menschen benutzen, die hier gearbeitet haben. Ihre Hölle war eine unscheinbare Fabrik am Stadtrand, die Gebrüder Weinzheimer Brot GmbH & Co. KG, 1897 gewerblich angemeldet, 2010 geschlossen. Es ist Günter Wallraff zu verdanken, dem Enthüllungsjournalisten aus Köln, dass diese Hölle nicht unentdeckt blieb. Er schlich sich 2008 in das Unternehmen ein, das Bernd Westerhorstmann gehört. Wallraff fand Verstöße gegen den Arbeitsschutz, doch Westerhorstmann gelang es, den Prozess gegen ihn immer wieder zu verzögern. Am nächsten Montag ist es so weit: Wallraff sagt als Zeuge vor dem Amtsgericht Bad Kreuznach gegen Westerhorstmann aus. Der Vorwurf: fahrlässige Körperverletzung.............................

    Weiterlesen:
    http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=a2&dig=2012%2F06%2F02%2Fa0015&cHash=a197950daaa15c03a3c1cc5aa343140f

  • 10.12.2013
    A.Günther

    Die Sicherheitsbehörden haben seit der Wiedervereinigung 63 Todesopfer durch rechte Gewalt gezählt. Die Macher von "Mut gegen rechte Gewalt" kommen auf fast dreimal so viel: 184 Tote. Auch andere Bündnisse, Medien und Organisationen listen seit langem deutlich mehr Fälle auf als die offiziellen Stellen.

    Nazi-Morde werden gewöhnlich in Polizeistatistiken geführt - doch offenbar längst nicht alle. Die Polizei muss jetzt noch einmal die Archive durchforsten. Das sei auch zwingend nötig, sagen Kritiker. Oder kann sich noch jemand an Andreas P. erinnern?

    Andreas P. fehlt in der Statistik. Der Obdachlose wurde in der Nacht vom 5. auf den 6. Mai 2006 im bayerischen Plattling zusammengeschlagen, mit Spiritus übergossen und angezündet. Der Täter: ein Neonazi, der wegen Totschlags ins Gefängnis wanderte. In die Liste der Todesopfer rechter Gewalt wurde Andreas P. aber nicht aufgenommen. Oder Peter S.: Der 40-Jährige wurde am 26. April 2008 in Memmingen von einem Rechtsradikalen erstochen. Peter S. hatte sich zuvor über die rechte Musik des Mannes beschwert. Auch sein Tod gilt nicht als rechtsmotivierte Tat. Das Netzwerk "Mut gegen rechte Gewalt" hat die Fälle der beiden zusammengetragen - neben 119 anderen seit 1990, die nicht in der offiziellen Statistik zu den Todesopfern rechtsextremer Schläger auftauchen.

    http://www.n-tv.de/politik/Dunkelziffer-der-Nazi-Morde-wird-groesser-article11852936.html

    https://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/news/chronik-der-gewalt/todesopfer-rechtsextremer-und-rassistischer-gewalt-seit-1990

  • 08.12.2013
    dorimo51

    Danke für den wunderbaren Artikel über Dieter Hildebrandt und die Geburtsstunde des Störsenders auf facebook. Wäre es nicht möglich solche Informationen HIER zu platzieren? Es soll ja Menschen geben, die keine facebook-Freunde sind.

  • 03.12.2013
    Torsten Zimmermann

    Mit Tränen und einem Lächeln, das trifft es ganz gut.
    http://www.br.de/mediathek/video/video/abschied-von-dieter-hildebrandt-100.html
    Da wird der Giftmischer der Nation jetzt im Himmel Franz Josef Strauß und Co die Leviten lesen, (denn Mild und Leis kann er ja nicht), hehe.

    Vielen, lieben Dank lieber Dieter, für Alles und noch viel mehr

  • 27.11.2013
    Peter Krissel

    stören macht glücklich !!!

  • 22.11.2013
    A.Günther

    Auf der Homepage des Störsenders ein Nach- und Aufruf an alle, die ihn vermissen:

    "Dieter Hildebrandt ist auf zur nächsten Etappe. In der Nacht auf den 20. November ist er im Kreis seiner Familie gestorben.

    Spiel, Satz und Sieg für Hildebrandt. Was für ein Leben! Danke, lieber Dieter, für alles.

    Beim Nachruf des Störsenders werden Dieters Freunde zu Wort kommen und alle, die sich mit ihm freundschaftlich verbunden fühlen, weil er ihnen etwas gegeben hat.


    Wer mitmachen will, schickt ein einfaches Webcam- oder Handy-Video an nachruf@stoersender.tv
    Erzähl, was Dieter Dir bedeutet, oder einfach, was Du ihm auf den Weg geben willst."

    Mein Video ist fertig und abgeschickt.
    Wir machen weiter, gerade weil wir seine Worte verstanden haben. Ich bin fest davon überzeugt, dass er das begrüßt.............
    --------------------------------
    Das »größte Drecksblatt der westlichen Welt« nennt Hermann L. Gremliza, Herausgeber des Monatsmagazins »Konkret«, die »Bild«-Zeitung.

    Zunächst eine uuuuuuuralte Schmonzette eines der größten Brandstifter des Fachblattes für Spekulationen, Kai Diekmann gegen die taz.
    Do you remember?..........:

    "Begonnen hatte der Rechtsstreit zwischen Bild und taz mit einer Satire des Wahrheit-Autors Gerhard Henschel. In einer Fake-Reportage am 8. 5. 2002 kolportierte Henschel erfundene Gerüchte über eine missglückte Penisverlängerung des Bild-Chefs. Diekmann gefiel der Text nicht, und so verklagte er die taz wegen Verletzung seines Persönlichkeitsrechts auf ein Schmerzensgeld von 30.000 Euro.

    Zwar handele es sich um eine Satire und es läge auch eine Persönlichkeitsrechtsverletzung vor, befanden die Richter, aber die Verletzung sei nicht so schwerwiegend, dass dem Kläger ein Schmerzensgeld zustände. Vielmehr müsse der Bild-Chefredakteur hinnehmen, dass für ihn andere juristische Maßstäbe gelten: "Die Kammer hält dafür", heißt es in der Urteilsbegründung, "dass derjenige, der - wie der Kläger - bewusst seinen wirtschaftlichen Vorteil aus der Persönlichkeitsrechtsverletzung anderer sucht, weniger schwer durch die Verletzung seines eigenen Persönlichkeitsrechtes belastet wird. Denn er hat sich mit Wissen und Wollen in das Geschäft der Persönlichkeitsrechtsverletzungen begeben und wird daher - nach allgemeinen Regeln menschlichen Zusammenlebens - davon ausgehen, dass diejenigen Maßstäbe, die er anderen gegenüber anlegt, auch für ihn selbst von Belang sind."

    Das als Zweitinstanz mit dem Urteil befasste Berliner Kammergericht teilte nun mit, dass "nach übereinstimmender Auffassung des Senats beide Berufungen der Parteien keine Aussicht auf Erfolg haben". Daraufhin verzichteten Bild und taz auf die Berufung. "Wir begrüßen, dass der Penis-Prozess nicht verlängert wird", erklärte taz-Geschäftsführer Karl-Heinz Ruch. Zwar dürfe die taz den Text nicht mehr veröffentlichen. Aber das Urteil, das über den Bild-Chef gefällt wurde, habe nun "für immer Bestand", sagte Ruch.

    Die Kosten des Verfahrens werden übrigens im Verhältnis 2/5 beziehungsweise 3/5 zu Lasten des Klägers Kai Diekmann aufgeteilt. Im Boxen würde man so etwas einen Punktsieg nennen - für die taz."
    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2003/05/03/a0094
    --------------------
    ...der Diekmann hat doch auch Fingerkuppen.........
    (in Anlehnung an Max Uthoff)

  • 22.11.2013
    Steffi Staaden

    Mit Dieter Hildebrandt bin ich großgeworden. Von klein auf, seit ich denken kann, begleitet mich seine poitische Satire – also mehr als 50 Jahre.
    Ich bin mir sicher, dass ich ihm zu einem großen Teil mein politisches Bewusstsein verdanke, nämlich seine unverwechselbare Art, den Finger in die Wunde der Politik zu legen und dabei menschlich zu bleiben. Ich habe durch ihn gelernt, Politik und Zeitgeist kritisch zu hinterfragen, dies aber auch mutig und beharrlich anderen gegenüber zu vertreten und zu äußern, ohne Bösartigkeit und Angriff, aber dennoch konkret und deutlich. –
    Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich ihn noch live auf der Bühne gesehen: unglaublich agil – selbstverständlich so scharfzüngig und zugleich menschlich wie immer. Als Zugabe rappte er seinen „Renter-Rap“! Der Mann war ein Phänomen!

    Innerhalb der letzten 15 Monate sind meine beiden Eltern (ähnliches Alter wie D. H.) gestorben, worüber ich sehr traurig bin. Auch sie haben mein kritisches Denken in Menschlichkeit gefördert, wofür ich ihnen sehr dankbar bin.
    Nicht weniger Trauer empfinde ich nun für Dieter Hildebrandts Tod. Auch er wird immer einen Platz in meinem Kopf und meinem Herzen haben: Danke, dass es ihn gab!

    P. S. Und was er jetzt noch zu "sagen" hat, wissen wir ja schon: "... und steh ich an der Himmelstür, dann sag ich: „Ich kann doch auch, ich kann doch auch, ich kann doch wirklich nichts dafür!“

  • 21.11.2013
    Anne

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.stimmen-zum-tod-dieter-hildebrandt-ich-dachte-er-wuerde-ewig-leben.d2845efc-53a4-4f1e-b488-3c778e13a601.html

    Der Artikel hat mich sehr berührt, weil ich im Grunde auch irgendwo dachte, er würde ewig leben ... :-((
    - zumal ich als Kind mit meinen Eltern nicht etwa den "Scheibenwischer", sondern den "Schimpf vor zwölf" der Münchner Lach- und Schießgesellschaft gesehen habe - jedes geschlagene Silvester - und auch ich hab doch so gaaar nix verstanden damals ---- uff !?! -

    Später wurde das dann immer besser,- ja! - ;-)
    und eine Welt ohne Hildebrandt ist mir nun ganz neu und irgendwie sehr fremd !!
    Seufz ...

  • 21.11.2013
    Matthias Radovic

    Ein ganz Großer ist von uns gegangen. Dieter Hildebrandt, man wird dich nicht vergessen. Dein Witz und Scharfsinn hat uns Jahrzehnte begeistert ! Danke. Jetzt ist es an dein Team, deine Idee weiterzuführen. Meine Unterstützung hat es. Bitte teilt uns mit wie es weitergeht.

  • 20.11.2013
    Markus Müller

    Man wird fehlen....

  • 20.11.2013
    Franz Beckmann

    Niemals geht man so ganz. Es wird immer etwas von Dieter Hildebrandt in meinen Erinnerungen bleiben. Und das sind mehr als nur Audio- und Videodokumente. Auch ich werde ihn vermissen.

  • 20.11.2013
    NorHin

    Ich habe soeben erfahren, daß uns Dieter Hildebrandt verlassen hat. Das hat mich hart getroffen, denn er hat mich mein ganzes Leben mit seinen scharfsinnigen Kommentaren begleitet und mehr als einmal die Sicht auf die Dinge wieder gerade gerückt. Ich werde ihn vermissen, aber mit Sicherheit nicht vergessen!

  • 16.11.2013
    Felix Blessmann

    In dem Punkt habe ich auch schon an meinem Post gezweifelt.
    Mehr Comedy brauchen wir nun wirklich nicht in unserem Land :)
    Ich lerne auch noch was Kabarett sein soll ;)
    Die Bandbreite verschiedener Kabarettisten ist sinnvoll.
    Ich hatte ja mal für Lisa Fitz geworben. (@Hanitzsch) habt ihr die Mal gefragt?
    Also, wenn Lisa Fitz auftreten würde, dann wäre mein Abo sicher.

  • 16.11.2013
    A.Günther

    Gute Kabarettisten polarisieren immer auf die eine oder andere Art.
    Neutralität ist eine Eigenschaft, die dabei nichts mit Kabarett zu tun hat. Eher möglichst wenig Neutralität zeichnet diese Kunstform aus.
    Illusorisch also zu glauben dass es neutrale Kabarettisten gibt. Das verkauft man dann meist unter "Comedy"..............
    Störsender und Comedy sind also Parallelwelten. Sie treffen sich nicht nur mathematisch gesehen im Unendlichen.

  • 16.11.2013
    Felix Blessmann

    Haha! Geld ist DAS Steuerwerkzeug des kleinen Mannes. Man nennt das Kapitalismus.
    Ich befinde mich derzeit in der Phase der Entscheidungsfindung, ob ich mein Störsenderabo verlängere oder nicht. Dabei steht es ungefähr 40:60 gegen das Abo.
    Das Plädoyer für den Kapitalismus hat mich näher zum Abo gebracht.
    Allerdings möchte ich hier nicht dazu auffordern, dass der Störsender eine 180°-Wende vollzieht und dadurch libertär wird. Ich finde Aufdeckung, Aufklärung und Diskurs verpackt in Humor bei möglichst viel Neutralität wünschenswert.

    @axel hellhake
    Ja, also bis wir zu einer Gesellschaft kommen, die Global ohne Ausgleich jedem und ständig freiwillig gibt (Atlanterbewusstsein oder so), brauchen wir noch einige Aufstiege (vielleicht von 3D zu 7D), wofür wir wahrscheinlich noch 3 Jesuse und 5 Jahrtausende brauchen.

  • 15.11.2013
    A.Günther

    Kommentar zu Shop-Eröffnung!:

    @axel hellhake: Du lebst sicher von Luft und Liebe. Einen Beruf musst du ja nicht ausüben, weil du in jedem Supermarkt die Waren geschenkt bekommst. Die Kleidung wirft man Dir hinterher. Wohnst sicher mietfrei? Das fortbewegen von A nach B geschieht über Schwarzfahrer-Ticket............oder wie?
    So'n unsinnigen Kommentar wie den Deinen liest man hier nicht alle Tage.
    Sicher, es ist deine Meinung. Aber: Meinungen sind wie Arschlöcher. Jeder hat so was............

  • 15.11.2013
    axel hellhake

    Kommentar zu Shop-Eröffnung!:

    allen arschlöchern geht's um's verfickte geld. wie traurig!!

  • 15.11.2013
    axel hellhake

    Kommentar zu Episode 14, Aufruf zur Revolte - die Highlights:

    eine revolte. oh man denke an eine revolution, sire.

  • 14.11.2013
    Jens Große-Brauckmann

    www.radio-blomberg.de - Jetzt drehen sie alle durch, ich war heute im Radio.

  • 14.11.2013
    A.Günther

    Kommentar zu Episode 15: Planet Merkel:

    Bin gerade beim Anschauen: H.G. Butzko ist schon mal der Brüller...............
    Merkel-Song: naja........und ein genial kämpferisch argumentierender Gerorg Schramm.
    Fazit: Unbedingt anschauen!

  • 10.11.2013
    A.Günther

    Übergangslos wechselt Eckart von Klaeden aus dem Kanzleramt an die Spitze von Daimlers Lobby-Abteilung. Auch wenn die Staatsanwaltschaft ermittelt, sieht die Bundesregierung in dem Vorgang kein Problem. Jetzt regt sich allerdings Ärger in der CDU. Denn Klaeden klammert sich an seinen Posten im Parteipräsidium.
    http://www.n-tv.de/politik/Lobbyist-Klaeden-behaelt-Job-in-CDU-Spitze-article11699316.html
    ------------------------------
    Mehr als zwei Jahrzehnte lang durfte Deutschland sich international in der Gewissheit sonnen, immer geringere Kohlendioxid-Emissionen zu produzieren. Jetzt ist die Bundesrepublik zurück im Club der Klimakiller. Kein Wunder: Klimaschutz spielt hierzulande keine Rolle mehr.
    http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-wieder-Klimakiller-article11696416.html
    -------------------------------------------
    Auch 75 Jahre nach der Reichspogromnacht sind rassistische Übergriffe noch immer an der Tagesordnung. Wer in Deutschland Ziel eines rechtsextremistisch motivierten Angriffs wird, erlebt eine seltsame Seite des Rechtsstaates. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
    http://www.n-tv.de/politik/Rechter-Terror-wird-verharmlost-article11599756.html
    --------------------------------------
    Merkels Telefon ist fast schon wieder ein alter Hut.
    Der Song zum Objekt auf youtube:
    http://www.youtube.com/watch?v=bkM7ercs1as&feature=youtube_gdata

  • 19.10.2013
    Stefan Hanitzsch

    Kommentar zu Das organisierte Erbrechen und die DADA-Wiesn:

    Dorimo, danke für die Blumen! :) Ok, das machen wir!

  • 15.10.2013
    Torsten Zimmermann

    @Felix Blessmann
    die Menge macht das Gift

  • 15.10.2013
    Felix Blessmann

    Ähhhm, bei dieser Norm geht es laut Artikel um das harmloseste neben Wasser, was aus dem Auspuff kommt - CO2.
    Man kann den CO2-Ausstoß zum Beispiel reduzieren, indem man den KAT rausreisst. Aber das ist weder sinnvoll noch bringt es irgendeinen Vorteil.
    CO2 fördert das Pflanzenwachstum für eine (noch) wachsende Weltbevölkerung.
    CO2 ist Leben --> es lebe CO2.
    So, das musste mal gesagt werden und ich bin mir sicher, dass mir eine Menge Leute hier widersprechen werden. Weil mir das klar ist und weil ich versprochen habe, hier nicht zu diskutieren, werde ich hier nicht diskutieren. Über dieses Thema sollte sich jeder nochmal AUSFÜHRLICH (also unter Einbeziehung möglichst vieler Meinungen) informieren.
    Das ich Korruption ablehne, sollte ja jedem klar sein. Ich habe ja bereits ausführlich dargestellt, was man dagegen tun könnte.

  • 15.10.2013
    Torsten Zimmermann

    "Krassester Fall von gekaufter Politik seit Langem"BMW-Aktionäre überhäufen CDU mit Geldhttp://www.n-tv.de/wirtschaft/BMW-Aktionaere-ueberhaeufen-CDU-mit-Geld-article11543636.html

    Umweltverhindersminister Altmaier mal wieder fuer die Lobby unterwegs Eigentlich ja total berechenbar aberdas Sie jetzt gar keine Hemmungen haben alles so offensichtlich zu machen zeigt doch was Sie gerade nach den letzten Wahlen von Ihrem Wahlvolk halten!!! Ich kann schon wieder mal nicht so viel fressen wie ich kotzen will! Merkel regiert die Natur krepiert! Ja Sie regiert aber nicht im Sinne Ihres Volkes und sie wendet den Schaden nicht von ihrem Volk ab sondern schadet Ihm wissentlich! Also Frau Merkel fuer mich ist das so was wie Hochverrat am Volk und bedeutet Ruebe ab (den Scharfrichter wuerde ich mit freuden uebernehmen und Ihr genuesslich den Kopf vom Rumpf trennennd dabei bin ich gegen die Todesstrafe, Ausnahmen bestaetigen die Regel.

  • 10.10.2013
    A.Günther

    Wir demonstrieren am 12. Oktober 2013, weltweit in über 300 Städten, gegen die offenkundig kriminellen Machenschaften von Firmen wie Monsanto, Nestlé & Co... - samt ihrer Partnerunternehmen, Lobbyisten sowie „gekauften“ Politikern und somit gegen das Motto...
    „Kontrolliere die Nahrung und du kontrollierst die Menschen“


    MÜNCHNER "MARCH AGAINST MONSANTO"
    12.10.2013, 12:00 Uhr - 20:00 Uhr
    Stachus München

    https://www.facebook.com/events/527889530579442/
    http://bewegung.taz.de/termine/muenchner-march-against-monsanto

  • 01.10.2013
    dorimo51

    Kommentar zu Das organisierte Erbrechen und die DADA-Wiesn:

    Eine Supersendung!!!
    Ich war jetzt grad in München und kann die Dirndl und Lederhosn nicht mehr sehn.Wenn ich gwußt hätt, daß es a Dada-Wiesn gibt, da wär ich doch sofort hingegangen.Solche Tips doch bitte in Zukunft an die Pinwand oder ins Forum.

  • 29.09.2013
    Barbara Knallinger

    Hallo Miteinander,
    ich möchte hier wieder ein Thema vorschlagen, das mir wichtig ist und das ich auch euch ans Herz legen möchte. Die Europäische Union möchte eine neue Verordnung erlassen, die das AUS für viele Gesundheitsstoffe (Vitamine, Spurenelemente, ...) und Naturheilmittel bedeutet. Um das zu verhindern bitte ich euch alle auf folgenden Link zu gehen, euch die Infos zu dem Thema anzuschauen und die Petition zu unterzeichnen.

    http://www.fid-gesundheitswissen.de/spezial/talk/pet_13_33/index.html?ehkzneu=GNL5434

    Es eilt sehr, denn am 17.10.2013 endet die Zeichnungsfrist des Referendums und es müssen eine Million Europäer unterschreiben, sonst ist das Referendum gescheitert.
    Für uns alle würde das meiner Meinung nach eine Gefährdung für unsere Gesundheit und eine Beschränkung unseres Rechtes auf freie Auswahl unserer Heilungsverfahren bedeuten.
    Bitte leitet den Link auch privat weiter damit wir eine Chance haben uns erfolgreich gegen die Brüsseler Bürokraten wehren können.
    Es würde mich besonders freuen, wenn Störsender.tv dieses Thema vielleicht auch kurzfristig einschieben kann, damit .... siehe oben. Danke.
    Liebe Grüße und weiterhin möglichst "erfolgreiches Stören". ;-)

  • 16.09.2013
    A.Günther

    Fotobombing mal anders:

    Drohne stürzt neben Merkel ab

    Der Absturz einer etwa 40 Zentimeter großen Drohne hat während einer CDU-Wahlkampfveranstaltung mit Kanzlerin Angela Merkel für Verwirrung und Heiterkeit gesorgt. Während Merkel vom sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich angekündigt wurde, ging das Fluggerät nur rund zwei Meter vor ihr und den anderen auf der Bühne versammelten CDU-Politikern unsanft nieder. Darunter war auch Verteidigungsminister Thomas de Maizière.

    Einsatzkräfte machten den jungen Mann ausfindig und veranlassten ihn zur Landung seines mit einer Kamera versehenen Fluggeräts. Anschließend untersuchten Sicherheitsexperten die von mehreren Propellern angetriebene Drohne. Sie stellten fest, dass keinerlei Gefahr von ihr ausging. Der 23-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er gab zunächst an, dass er Fotos von der Kanzlerin machen und an die Presse verkaufen wollte.

    http://www.n-tv.de/politik/Drohne-stuerzt-neben-Merkel-ab-article11374361.html
    ------
    ...da haben die Piraten eines ihrer wichtigsten Ziele verfehlt.
    Wenn das mal keine Niederlage fürs ganze Land ist...............

  • 16.09.2013
    Jens Große-Brauckmann

    Ich bin grottenblöd, ich habe heute auch nicht mehr, als einen IQ von 79. Der Teufel muss ja grottenblöd sein, sonst wäre er nicht der Teufel, er bringt ja alles durcheinander.

  • 14.09.2013
    Carl Pax

    VIELLEICHT haben einige Störer Zeit, am Montag nach Mammendorf zu fahren? Dort ist der Innenminister H.-P. Friedrich um 19.30 Uhr zu "Gast" im Bürgerhaus, Jahnweg 11. Fotobombing und andere LEGALE Meinungsäußerungen könnten der Presse und ihren Lesern Futter zum Nachdenken geben. Verdient hats der Herr ja - Zitat zum Flüchtingsproblem: "Wenn die dann irgendwo aufgegriffen werden, dann kann man ohne großen Federlesens sie wieder rausschmeißen, und das ist das Entscheidende" (gerne zitiert von der BIA). Seht auch "Wie aus Menschenrettern Kriminelle werden": http://daserste.ndr.de/panorama/syrien481.html. Auch hier: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/medien_politik_wirtschaft/schleuserberichte101.html

  • 11.09.2013
    mister-ede

    Endlich ist es soweit. Nachdem ich auf meinem Blog viele Texte veröffentlicht habe, nun der Sprung ins "Multimediale".
    Ein einminütiges Karikatur-Video zu von der Leyen und der Quote. Hoffe Euch gefällt es. Wenn ja, würde ich mich freuen, wenn Ihr es weiterempfehlt.
    http://www.mister-ede.de/politik/von-der-leyen-und-die-quote/2065

    Beste Grüße Mister Ede

  • 10.09.2013
    A.Günther

    Christoph Sieber war Gast in der letzten Anstalt.
    Bisher war er mir noch nicht sonderlich "aufgefallen".
    Doch das änderte sich an diesem Tag schlagartig, zumal ich selbst als Gast in der Sendung war.
    Aber seht selbst:
    http://www.youtube.com/watch?v=hNusJHwVj0U
    ---
    Christoph Sieber hat auf seiner fb-Seite einen Link geteil:
    Silly - Vaterland

    Heckler&Koch, Krauss Maffai und alle Politiker: mal ansehen!!!
    Deutschland verkauft den Tod in alle Welt!!!
    http://vimeo.com/73283689

Posts 1 from 50 till 3058 Seite 1 1 | 2 | 3 till 62 Seite 2
Verstoß melden