Springe direkt zu: Navigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion | Metanavigation am Seitenende

stoersender.tv mit Dieter HildebrandtStefan Hanitzsch

Discover projects
stoersender.tv mit Dieter Hildebrandt

Konstantin Wecker: Volle Störkraft voraus in 2013 !

Liebe Störerinnen, liebe Störer,

das Team von stoersender.tv wünscht Euch alles Liebe und Gesunde für 2013 !
Wir wünschen Euch außerdem einen neuen Internet-Fernseh-Sender Eures Vertrauens. Nämlich: Den Störsender !

Es sieht ganz gut aus. Inklusive der ausstehenden Zahlungen habt Ihr bereits über 66.000 Euro in dieses Projekt investiert. Danke für Euer Vertrauen !

66tausend ! Das hört sich viel an ! Ja, stimmt. Allerdings hören sich auch die 59.000 Euro viel an, die noch fehlen. Wenn es nicht klappt, bekommt Ihr Euer Geld komplett wieder zurück, dann gibt es aber auch keinen Störsender.

Weil das niemand wollen kann außer Merkel, Monti und Marine Le Pen, hier unser Neujahrswunsch an Euch: Bitte "LAIKT", wie Konstantin Wecker es so hübsch neudeutsch fordert, bitte engagiert Euch, bitte macht Werbung für dieses Projekt !

Die wunderbaren Worte von Konstantin Wecker geben gute Gelegenheit, sich ruhig nochmal zu melden bei Freunden und Bekannten, die vielleicht Eure erste Störsender-Mail nicht gesehen haben oder im Weihnachtstrubel keine Zeit hatten. Wer hat schon Zeit für die Revolution, wenn ihm die Rentiere vom Heiligen Nikolaus auf die Pelle rücken ?

Wenn jeder von Euch 1,15 Menschen dazu bringt, sich hier auch finanziell zu engagieren, dann haben wir es geschafft ! Wer von Euch kennt nicht mindestens 1,15 Menschen, die gerne stören? Bestimmt keiner ! Also wird das klappen !

An den Weihnachtsmann glaube ich nicht mehr, seit ich gesehen habe, wie er in Kaufhäusern als Türaufhalter missbraucht wurde. Sogar als Duo ! Zum Beispiel beim Kaufhaus Beck in München. Doch ich glaube an Euch und an die Energie, die sich hier gerade bündelt.

Jetzt ist die Zeit ! Wenn wir stören wollen, müssen wir noch viel mehr werden. Also wird sich Euer Pressefreiheitsmundpropagandarummel doppelt lohnen !

Herzlichen Dank !

Herzliche Neujahrsgrüße
Stefan

Stefan Hanitzsc...

watsan Volle Störkraft voraus in 2013 !
Vorschlag für eine Volle Störkraft in 2013 via stoersender.de Themen-Schwerpunkt:

Gebt bitte via des „stoersender.de“, den „Nicht-Wählern“ zumindest etwas an Respekt, Stimme und Macht!

Auch wenn dies den Partei-Präferenzen einiger der Macher vom „stoersender.de“, eventuell eher stört.

Die Menschen, die aus Enttäuschung an der derzeitigen Parteien-Politik nicht zur Wahl gehen möchten, könnten sich eventuell eine besseren Alternative vorstellen:

„Hingehen und die eigene Wahl-Stimme UNGÜLTIG machen!“

Eine Entscheidung zur bewussten Nichtwahl und ein Interesse an besserer Politik wird mit dieser Handlung eher dokumentiert, als nur durch ein eher sehr bequemes Wegbleiben.

Diese eher bewusten „Nicht-Wähler“ werden damit ein sehr deutliches Zeichen an die Politiker und an die Parteien senden.

Der von diesen „gern genommene“ und scheinheilige Politiker-Bla-Bla über die angebliche verstärkte „Wahl-Müdigkeit“ oder gar „Politik- & Demokratie-Müdigkeit“ der Bürger, kann ins Ad-absurdum geführt werden.

Was haltet Ihr davon?

Viele Grüße
Detlef

PS: Bisher sind keine der versprochenen Störsender-Werbe-Flyer bei mir angekommen! Die Zeit wird sehr knapp!

04.01.2013, 11:26 PM

Huso huso Also der Wecker geht mir auf denselben, der war mir immer schon zu kleinkünstlich, mehr Drama-Queen als Wadenbeisser. Aber man kann eben nicht alles nicht haben, er gehört zum Paket, ich kann ihn ja notfalls stumm schalten. Und wenn er hilft, dass der Diedaaa die politische Marionettenbühne puppenlustig aufmischt, soll es mir recht sein. Gesterrrn... hamms die Merkel verschlagn... *lalala*

07.01.2013, 04:04 PM

Agrest Mir ist das Projekt sehr sympathisch und ich werde euch sicherlich unterstützen, aber ich frage mich: Warum kosten 20 Sendungen 125000 €? Diese Zahl wirkt irgendwie beliebig. Wie kommt ihr auf gerade 125000? Andere Web-TV-Produktionen kommen mit deutlich weniger aus, auch wenn dort natürlich keine berühmten Kabarettisten beteiligt sind. Ich finde, die Verwendung des Geldes sollte transparenter dargestellt werden. Werden davon Vollzeit-Angestellte bezahlt? Bekommen die beteiligten Kabarettisten Gagen? usw.

07.01.2013, 10:26 PM
Please wait ...
Verstoß melden