Springe direkt zu: Navigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion | Metanavigation am Seitenende

Reverie - Traditional animation from Hamburg, GermanyValentin Gagarin

Discover projects
Reverie - Traditional animation from Hamburg, Germany

We – that is Valentin Gagarin, Shujun Wong and Robert Wincierz – are three film makers from Hamburg, Germany, and for about two years we have been working on our twelve minute animation movie. We have spent thousands of hours of work and much money on this production. Until it is finished, there is still much to do. We ask for your help to show our film to the world before too long.

Category: Movie / Video
City: Hamburg
Funding period: 28.03.2012, 03:34 PM to 31.05.2012, 11:59 PM    

Updates

Update from 29.08.2013

Mehr als ein Jahr ist mittlerweile ins Land gegangen, seit das Vorhaben ins Leben gerufen wurde: Die DVD-Veröffentlichung unseres Films Reverie mit all dem schönen Bonus-Material von dem wir immer schwärmen und auf das unsere frühen Unterstützer und nachträglichen Vorbesteller warten. Studium, Erwerbsarbeit und auch die regelmäßigen Festivalreisen lassen uns einfach kaum Zeit, unser letztes großes Versprechen aus der Crowdfunding-Kampagne zu verwirklichen.

Und zugegeben, wir sind dank vieler freundlicher Einladungen wirklich gut herumgekommen, um den Film in Deutschland und Europa tausenden Zuschauern vorzustellen. Bis Ende des Jahres werden wir noch einige Male auf Tour gehen, um unser Projekt z.B. in Berlin, Bukarest oder Hannover zu vertreten. Wer den Film auf großer Leinwand sehen möchte, findet vielleicht einen Termin in der Nähe in unserer vollständigen Liste der Aufführungen, die regelmäßig aktualisiert wird. Hinter der Festivalauswertung steckt ebenfalls eine mittlerweile völlig unüberschaubare Menge Arbeit, welche die Fertigstellung der DVD verzögert.

Ganz untätig waren wir in der Zwischenzeit jedoch nicht und haben immer wieder Material gesammelt und aufgenommen, um mit Hintergrund­informationen zur Produktion das Kurzfilm­erlebnis für zu Hause abzurunden. Besonders freuen wir uns über Interviews mit zwei unserer Crowdfunding-Sponsoren, die ihre Perspektive auf das Projekt mit einbringen. Da nun endlich wieder etwas Zeit dafür ist, beginnen der Schnitt und die Zusammen­stellung der DVD, sodass in absehbarer Zeit mit der Ver­öffentlichung zu rechnen ist. Wir können so viel vorwegnehmen, dass es selbst für aufmerksame Beobachter unserer Tätigkeit und natürlich für Film- und Animationsfans durchaus noch etwas Spannendes zu sehen und zu hören geben wird.

Schon bald melden wir uns also wieder mit Reverie - dieses mal erneut mit Post an unsere treuen Unterstützer!

Aktuelle Informationen zum Projekt:
http://fricklerhandwerk.de/index.php?i=reverie
https://www.facebook.com/reverie.fricklerhandwerk.de

Update from 15.03.2013

Reverie geht nach Cannes!
Ein riesiger Erfolg für das Projekt, gleich am Anfang der Festival-Tournee. Die Jury von German Films hat unsere Arbeit für das diesjährige Programm "Next Generation Short Tiger" ausgewählt, das während der Filmfestspiele an der Côte d'Azur Mitte Mai erstmals aufgeführt wird. Im Laufe der folgenden Monate sind weitere Screenings auf den Festivals des Deutschen Films in Europa und Südamerika geplant.

Dies ist aber nur einer der glanzvollen Höhepunkte der kommenden Wochen. Mitte März feiert Reverie nämlich erst einmal seine Festivalpremiere in Landshut auf dem Kurzfilmfestival, läuft auf dem Motion Festival auf Zypern und wird im April sowohl beim großartigen Festival im Stadthafen Rostock als auch beim cellu l'art in Jena gezeigt.

Weitere aktuelle Aufführungstermine und Neuigkeiten zum Projekt findet ihr auf www.fricklerhandwerk.de und auf unserer Facebook-Seite www.facebook.de/reverie.fricklerhandwerk.de

Update from 14.02.2013

Zur Zeit arbeiten wir am Bonusmaterial für die angekündigte Erscheinung von "Reverie" auf Bluray und DVD. Dazu versuchen wir nicht nur interessante Details der Produktion zu beleuchten, sondern auch einige unserer Unterstützer näher kennen zu lernen und sie vor die Kamera zu holen.

Wer mitbestimmen möchte, was zusätzlich zum Film zu erleben sein soll, kann dies bei unserer Facebook-Umfrage auswählen oder ergänzen: https://www.facebook.com/questions/405748076168776/

Außerdem erscheint unser Projekt als eines der auf Nordstarter erfolgreich finanzierten Unterfangen in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "aufblende".
http://issuu.com/ffhsh/docs/aufblende_1_13/1

Update from 15.10.2012

Lange haben wir nichts mehr von uns hören lassen. Es war einiges los - viele Hausarbeiten, eine erfolgreiche Abschlussarbeit, ein Umzug und selbstverständlich die Vollendung unserer Filmproduktion. Manuel Senffts bombastischer Score wurde von Musikern mit verschiedensten Instrumenten eingespielt, die Tongestaltung bis ins Detail ausgetüftelt und natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, auch dem Bildmaterial bis zur letzten Minute noch den letzten Schliff zu geben. Mehr als zwei Jahre Arbeit sind jetzt endgültig komprimiert auf 12 Minuten und 28 Sekunden.

Nun steht am 20. Oktober die Premiere im 3001 Kino in Hamburg an, mit vielen Gästen aus dem Kreise unserer Unterstützer und Freunde. Ohne euch wäre diese Produktion niemals so glatt über die Bühne gegangen, hätten wir niemals die Gelegenheit gehabt, all die großartigen Mitstreiter für das Projekt zu gewinnen und das Ergebnis auch angemessen zu präsentieren.

Wir freuen uns jetzt auf eine gelungene Uraufführung und auf das kommende Jahr, in dem wir die DVD/BD mit umfangreichem Zusatzmaterial anfertigen und mit dem Film zahlreiche Filmfestivals besuchen werden. Bleibt wie immer dabei und verfolgt das Geschehen auf Facebook (www.facebook.de/reverie.fricklerhandwerkde) und unserer Internetseite (www.fricklerhandwerk.de).

Update from 30.05.2012

In einem Artikel im Donaukurier erscheint "Reverie" als eines der über Crowdfunding finanzierten Projekte:

http://www.donaukurier.de/themen/multimedia/Thomas-Crowdfunding-Hilfe-aus-dem-Internet;art172877,2611419

Update from 24.05.2012
Update from 19.05.2012

Zum Zwecke bestmöglicher Transparenz für unsere Untersützer und alle Interessierten haben wir eine Kalkulation für die gesamten Ausgaben der Filmproduktion und -präsentation zusammengestellt. Dort wird auch ersichtlich, welche Kosten noch auf uns zukommen und wie wir versuchen, diese zu decken.

Am Ende wird es natürlich auch die Abrechnung geben. Für den Fall, dass etwas Geld aus der Kampagne übrig bleibt, dürfen die Öffentlichkeit und vor allem die Sponsoren mitbestimmen, was damit passieren soll.

http://www.fricklerhandwerk.de/reverie/reverie_kalkulation.pdf

Update from 06.05.2012

In einem neuen Video präsentieren wir den Komponisten und Sounddesigner unseres Projektes, der dem Film demnächst akustisch Leben einhauchen wird.

http://www.youtube.com/watch?v=hu6R6Q3Vgbg

Update from 03.05.2012

Der Musiker und Blogger Jakob 'Addliss' Dörre hat ein Interview veröffentlicht, das auf viele Details und Hintergründe der laufenden Produktion eingeht.

http://addliss.net/reverie-kurzfilm-interview-mit-valentin-gagarin/2012/05/03

Update from 20.04.2012

Um unsere Unterstützer und Fans auf dem Laufenden zu halten, haben wir ein weiteres Video vorbereitet:
http://youtu.be/EGnUP-oXSpo

Update from 17.04.2012

Kürzlich erreichten uns vermehrt Meldungen über technische Probleme mit der Online-Überweisung. Bitte kontaktiert diesbezüglich auch den Support von Nordstarter bzw. Startnext mit einer genauen Fehlerbeschreibung.

Bitte nutzt alternativ das Überweisungsformular zum Ausdrucken!

Update from 12.04.2012

Mit eurer Unterstützung steht bereits jetzt die erste Hälfte der Finanzierung. Einfach klasse!

Gestern konnten wir den Besuchern der Nordstarter-Veranstaltung im Forum Alstertal exklusive Einblicke in den Verlauf unseres Projektes bieten und in persönlichen Kontakt mit neugierigen Menschen treten. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für das rege Interesse.

Am kommenden Dienstag, den 17.04.12, um 20 Uhr sind wir dann im B-Movie (Brigittenstraße 5, 20359 Hamburg) und diskutieren zusammen mit Gästen von der Kurzfilmagentur, der Kreativgesellschaft und der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein - und hoffentlich auch mit dem Publikum - über das Konzept Crowdfunding als Finanzierunsmodell für Kurzfilme. Jeder ist herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Vergesst auch nicht, hier sowie auf unserer Facebook-Seite Fan des Films zu werden und weitere Freunde einzuladen. Auch ohne finanziellen Einsatz könnt ihr euch auf diese Weise einen Nachlass für die spätere Veröffentlichung des Films auf DVD mit umfangreichem Zusatzmaterial und in edler Aufmachung sichern. Details im Projektblog.


Viele Grüße

Shujun, Robert und Valentin

What is this project all about?

An inconspicuous citizen is torn out of his daily routine by a traumatizing event. The consequences are devastating: in a dramatic fall through the cracks of the system the borders between dream and reality become blurred, as are the contours of his colourful cartoon universe. Time and spaces dissolve, and the protagonist is about to lose his mind...

The suitable technique for these surreal visual fireworks is traditional, drawn animation. But with great freedom of this art form there also comes enormous effort to create images, which lengthens production. Using digital tools helps on many levels, yet this generates considerable expenses for equipment and software. After an unbelievable amount of time for us working at the computer, finally an end is in sight. But before our piece can see the light of day, quite a few drawings still have to be completed. Also the whole movie needs sounds and music.

What is the project goal and who is the project for?

In the last several months we have been assembling a story from uncounted still images that sheds light on the absurdities and abysses of urban life in a graphically sophisticated manner.

The project is planned to be finished in summer 2012. To this end we have to conclude the editing of image material with help of paid contributors, and let a sound designer dub and score the film. Not till then the distribution to film festivals, cinemas and DVD can follow. In addition we are planning to deliver an entertaining documentation that highlights the techniques used and allows a glimpse into the process of production.

The animation short film does not make use of spoken text and adresses an international audience with a critical approach to modern society. Especially animation enthusiasts will enjoy all the visual tricks and effects that saturate the story.

Why should you support this project?

Film making is expensive, especially for students like us. Despite our limited funding and sparse available time we strive to accomplish our vision of an exciting and dark, yet humorous animated movie. We all work continuously on every imaginable detail while regularly burning the midnight oil in front of the computer. Also we have already spent a significant amount of money out of our own pockets.

Your support will enable us to finally complete our project sometime soon. The money is used for paying our staff as well as for engaging a musician in order to put professional sounds and music to our film.

We show our gratitude to all supporters by offering special incentives: Every amount of money starting from 5.00 € leads to the mention of the donor’s name during the closing credits. Starting from 20.00 € donors receive a limited first edition of our movie on DVD as well as an autographed postcard with our personal expression of thanks. Donors of the five highest contributions are offered to guest-star as hand-drawn characters in our movie.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Our expenses so far:
1,200 € video and graphic software
1,100 € computer workstation
850 € drawing display
800 € two monitors
300 € staff
200 € used electricity
50 € pen tablet
_____
4,500 € total
At least 2,300 working hours.

Outstanding items:
1,500 € sound and music
1,000 € staff
500 € publishing expenses
_____
3,000 € total
Approximately 500 working hours.

We would appreciate if you could support us with 2,000 € (two thirds of our pending expenses) so that we can successfully finish the project.

In case of overfinancing the additional money will be used to publish our movie. For example: Premiere party, further festival submissions, promotion material and travel expenses.

Who are the people behind the project?

Valentin Gagarin (23) studies fine arts (BA) with emphasis on film at the HFBK Art Academy in Hamburg. He spends almost every free evening at the computer to draw animations or to composite image sequences.

Shujun Wong (23) studies communication design at the Hamburger Technische Kunsthochschule (Technical Art School). She is always accompanied by her notebook and pen tablet to work on the project.

Robert Wincierz (25) studies Management and Marketing (MA) at the Leuphana University in Lüneburg. Between exams and internships he always finds time to create animations and backgrounds.

Please visit www.fricklerhandwerk.de and www.facebook.de/reverie.fricklerhandwerk.de for further information.

report violation