Unsere Technologie-Ideen für 2013beendet am: 07.01.2013, 23:59

Crowdfunding Pages
  • 1.407.690 €verteilt
  • 517Nutzer
  • 347Fans
  • 16Projekte
  • Contestbeendet
Der Contest ist abgeschlossen und die Gewinner stehen fest.

Unsere Technologie-Ideen für 2013

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Das Ergebnis des Contests steht auf dieser Seite und in unserer Februar-Ausgabe, die am 31. Januar erscheint. Und natürlich wäre es zudem großartig, fände sich jemand, der ein paar unserer Ideen aufgreift und umsetzt. Auf einen realen Gewinn können alle, die virtuell investiert haben, auf jeden Fall hoffen: Wir verlosen unter den Teilnehmer des Contests 10 Halbjahres-Abos von Technology Review. Viel Glück.

Darum ging es in dem Contest:
Technology Review ist das monatliche Magazin für Innovation. Für unsere Januar-Titelgeschichte haben wir Ideen gesammelt, die wir 2013 verwirklicht sehen wollen. Wir haben uns also nicht gefragt, was wird. Sondern was eigentlich werden soll. 16 Wünsche waren das Ergebnis. Wir wollten wissen, wie du diese Ideen findest. Jeder angemeldete Nutzer konnte 3000 Euro auf die hier vorgestellten Projekte verteilen – rein virtuell natürlich.

Mehr Informationen anzeigen Teilnahmebedingungen
252 Nutzer würden 246.888 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Rote Ampel, leere Kreuzung - nichts stellt die Geduld von Autofahreren, Radlern und Fußgängern mehr auf die Probe. Dabei ließen sich mit modernen Sensoren Ampeln viel flexibler steuern. Man müsste es nur machen. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de; Shutterstock)
246.888 € erreicht
46 Fans
0 Supporter
beendet
178 Nutzer würden 191.361 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Die Energiewende stockt auch deshalb, weil der Stromverbrauch sich derzeit nicht steuern lässt. Flexible Stromtarife könnten das ändern - und den Verbrauchern sogar Geld sparen. (Bild: Rainer Eikel/pixelio.de; Corbis)
191.361 € erreicht
37 Fans
0 Supporter
beendet
177 Nutzer würden 167.735 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Dass sich Strom kabellos übertragen lässt, ist seit langem bekannt. Nun müsste die Technologie auch in Wohnungen Anwendungen finden, um Computer oder Lampen zu betreiben. Dann wäre der Kabelsalat hinter dem Schreibtisch endlich Vergangenheit. (Bild: dpa/Picture Alliance/Epa/Intel/Ho; Klicker / pixelio.de)
167.735 € erreicht
63 Fans
0 Supporter
beendet
171 Nutzer würden 122.298 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Das Mobilitätsangebot in Deutschland ist vielfältig - aber unüberschaubar. Eine Routenplaner-App, die alle Verkehrsmittel integriert, könnte das ändern. (Bild: Reinhart/pixelio.de)
122.298 € erreicht
26 Fans
0 Supporter
beendet
123 Nutzer würden 111.900 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Drucker für dreidimensionale Objekte gibt es bereits, ebenso die passenden Scanner. Was fehlt, ist ein Gerät, das beides vereint: Ein 3D-Kopierer. Mit ihm könnte man beispielsweise kaputt gegangene Teller ersetzen. (Bilder: iStockphoto.com; Formlabs)
111.900 € erreicht
40 Fans
0 Supporter
beendet
130 Nutzer würden 95.787 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Wer nicht will, dass sein Fahrrad geklaut wird, muss bisher ein sperriges Schloss mitschleppen und macht sich beim Abschließen oft die Hände schmutzig. Dabei wäre eine Zentralverriegelung per Knopfdruck so viel einfacher. (Bilder: Wikipedia, Fotolia)
95.787 € erreicht
49 Fans
0 Supporter
beendet
126 Nutzer würden 94.885 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Grippe? Streptokokken? Ein Fieberthermometer reicht für die Heimdiagnose nicht aus. Nützlich wäre ein Gerät, das gleich noch den Krankheitserreger anzeigt - egal ob Virus oder Bakterium. (Fotos: GAMED Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin; Ion Torrent)
94.885 € erreicht
19 Fans
0 Supporter
beendet
110 Nutzer würden 91.858 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Brillen besitzen trotz aller technischen Fortschritte nach wie vor starr geschliffene Gläser. Dabei existieren bereits Technologien, mit denen sie nicht nur nachträglich justierbar sind - und die sogar Zoomen erlauben würden. Es fehlt allerdings noch jemand, der sie auf den Markt bringt. (Bild: El Kashef / pixelio.de; Eyejusters)
91.858 € erreicht
38 Fans
0 Supporter
beendet
97 Nutzer würden 72.985 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Jeder lernt anders. Aber alle Lehrbücher sind gleich. Dabei ließen sie sich mit ein paar durchdachten Softwareprogrammen sehr individuell gestalten. Sie könnten sich dann sogar an den Lernfortschritt anpassen. (Fotos: Goethe Universität; Getty Images/Prisma)
72.985 € erreicht
25 Fans
0 Supporter
beendet
91 Nutzer würden 62.613 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Termine zu koordinieren ist aufwändig - weil es nach wie vor keine einfache Methode gibt, sie direkt den anderen Kollegen oder Familienangehörigen mitzuteilen. Ein von Hand beschreibbarer elektronischer Wandkalender, der sich automatisch mit entsprechenden Funktionen auf Smartphones und Computern synchronisiert, wäre die Lösung. (Fotos: Lea M. /pix...
62.613 € erreicht
39 Fans
0 Supporter
beendet
78 Nutzer würden 49.111 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Nie mehr an der Sprachbarriere scheitern: Ein Smartphone soll künftig als Dolmetscher dienen. Man hält es seinem Gesprächspartner hin und hört über Kopfhörer in Echtzeit die Übersetzung. (Bild: Rainer Eikel / pixelio.de; Bea Kraus/123rf)
49.111 € erreicht
15 Fans
0 Supporter
beendet
77 Nutzer würden 43.353 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Die Parkplatzsuche in Innenstädten kann jeden verzweifeln lassen. Dabei könnte man Stellplätze mit Sensoren ausstatten und eine App programmieren, die meldet, wenn einer frei wird. (Foto: w.r.wagner / pixelio.de)
43.353 € erreicht
24 Fans
0 Supporter
beendet
59 Nutzer würden 32.971 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Touchpads sind so oberflächlich. Bis heute können sie den Fingern nicht vermitteln, was für eine Struktur die abgebildeten Objekte besitzen. Es fehlt eine Technologie, über die sich beispielsweise das Bild von Fell auch wirklich wie Fell anfühlt. (Fotos: tokamuwi / pixelio.de; Apple/Fotolia)
32.971 € erreicht
15 Fans
0 Supporter
beendet
21 Nutzer würden 9.592 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Wieder schmeckt die Soße nicht und ruiniert das teuer eingekaufte Fleisch. Etwas Hilfe wäre nicht schlecht - von einer Soßenorgel, die aus unterschiedlichsten Ingredienzen großartige Mischungen herstellt. (Foto: djd/www.wesco.de)
9.592 € erreicht
16 Fans
0 Supporter
beendet
26 Nutzer würden 9.522 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Privatfotos das gewisse Extra verleihen - mit einer leuchtenden Hologramm-Ästhetik. (Bild: Harry Hautumm / pixelio.de; Vario Images)
9.522 € erreicht
8 Fans
0 Supporter
beendet
11 Nutzer würden 4.831 € investieren.
Kategorie: Erfindung
Schon wieder einen teuren Wollschal bei 40 Grad gewaschen und damit ruiniert? Eine rote Socke untergemischt, die das weiße Hemd unwiederbringlich rosa gefärbt hat? Funkchips, in Kleidungsstücke eingenäht und von der Waschmaschine ausgelesen, könnten das verhindern. (Bild: Siemens)
4.831 € erreicht
2 Fans
0 Supporter
beendet
Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co. KG

Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Deutschland

Adresse auf Karte anzeigen

Technology Review ist die deutsche Lizenzausgabe der "MIT ́ Technology Review" vom Massachusetts Institute of Technology. Das monatliche Magazin berichtet über neueste technologischen Trends, die das Zeug haben, unsere Gesellschaft zu verändern.