MUTIG KULTUR FÖRDERN
200.000 EURO AKTIVIEREN

Die Aventis Foundation geht neue Wege in der Kulturförderung.
Gemeinsam mit Startnext wollen wir Crowdfunding und Stiftungsarbeit miteinander verbinden. In einem offenen Vergabeprozess unter Beteiligung der Crowd wird über eine Fördersumme der Aventis Foundation in Höhe von bis zu 200.000 Euro entschieden.
Die Aventis Foundation geht neue Wege in der Kulturförderung.
Gemeinsam mit Startnext wollen wir Crowdfunding und Stiftungsarbeit miteinander verbinden. In einem offenen Vergabeprozess unter Beteiligung der Crowd wird über eine Fördersumme der Aventis Foundation in Höhe von bis zu 200.000 Euro entschieden.
Im Video erfährst du, wie es funktioniert. Erklärvideo anschauen!

KulturMut - Crowdfunding Initiative der Aventis Foundation und Startnext

Eine Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation

Die Aventis Foundation und Startnext haben Kulturschaffende aus dem Rhein-Main-Gebiet eingeladen, ihre geplanten Kulturprojekte mit einem Crowdfunding-Projekt vorzustellen. 25 ausgewählte Projekte von kleinen und großen Kulturinstitutionen, aus den unterschiedlichsten kreativen Bereichen, haben in diesem Jahr an dem Pilotprojekt kulturMut teilgenommen.

18 Projekte konnten durch die Beteiligung der Crowd und die Förderung der Aventis Foundation in Höhe von 200.000€ voll finanziert werden. In einem offenen Vergabeprozess unter Beteiligung der Crowd wurde über die Verteilung der Fördersumme entschieden.

KulturMut - Crowdfunding Initiative der Aventis Foundation und Startnext

Bewerbung

Die Bewerbungsphase für kulturMut ist abgeschlossen. Wir bedanken uns für die zahlreichen Bewerbungen. Alle Bewerber bekommen von uns eine persönliche Antwort und Informationen zu den nächsten Schritten. Am 14. Oktober gehen alle ausgewählten Projekte auf Startnext online und die Crowd kann die Projekte tatkräftig unterstützen.

KulturMut - Crowdfunding Initiative der Aventis Foundation und Startnext

Regelwerk

1. Inhalt

kulturMut ist eine Kooperation von Startnext und der Aventis Foundation. Hierbei können Projekte regulär über Startnext gestartet werden. Zusätzlich sind Förderungen der Projekte seitens der Aventis Foundation gemäß der nachfolgenden Bedingungen möglich.


2. Möglicher Bewerberkreis 

Das Pilotprojekt kulturMut richtet sich an:

  • Kulturschaffende, Studenten und Absolventen aus dem Rhein-Main-Gebiet,
  • die auf hohem professionellen Niveau arbeiten,
  • die ein Kulturprojekt z.B. zur Nachwuchsförderung oder zur kulturellen Bildung planen,
  • eine gemeinnützige oder öffentliche Trägerschaft nachweisen können
  • und sich dem Urteil der Crowd auf Startnext stellen wollen.

Wenn Sie die Richtlinien von Startnext erfüllen und deren Allgemeine Geschäfts- und Datenschutzbedingungen (nachfolgend „Startnext-Regelwerke“) anerkennen, können sie ihr Crowdfunding-Projekt normal starten.

Die gemeinnützige oder öffentliche Trägerschaft muss gegenüber der Aventis Foundation z.B. durch einen aktuellen Freistellungsbescheid oder eine andere Bescheinigung nachgewiesen werden.

3. Ablauf von kulturMut 

Bewerbungsphase

Die Projekte bewerben sich über ein Online-Formular auf Startnext mit einer kurzen Projektbeschreibung. Die Aventis Foundation sichtet die Bewerbungen und prüft, ob alle oben genannten Kriterien erfüllt sind.

Sobald ein Projekt die Zusage der Aventis Foundation erhält, kann das Crowdfunding-Projekt vorbereitet werden. Alle seitens der Aventis Foundation im Rahmen der Bewerbungsphase akzeptierten Teilnehmer von kulturMut erhalten von Startnext Unterstützung bei der Erstellung ihrer Crowdfunding-Präsentation.

Zusätzlich werden für die Teilnehmer kostenlose Crowdfunding Workshops in Frankfurt angeboten. Die Reisekosten werden nicht übernommen. Die Workshops finden am 06. und 13. September in Frankfurt statt. Die ausgewählten Teilnehmer bekommen weitere Informationen zum Workshop per E-Mail zugeschickt.

Crowdfunding-Projekte, die auf Startnext starten, müssen die Startnext-Regelwerke erfüllen und akzeptieren.

Die Aventis Foundation behält sich vor, die Bewerbung eines Projektes abzulehnen, wenn es nicht in das Förderprofil der Stiftung passt. 

Finanzierungsphase

Die Crowdfunding-Projekte werden für die Finanzierungsphase freigeschaltet, und Dritte können das Projekt finanziell unterstützen.

Die Teilnahme an kulturMut ist kostenfrei.

4. Zeitplan

Bewerbungsphase

Bewerbungen können ab dem 15.08.2013 bis einschließlich zum 26.09.2013 um 23:59 Uhr über das Online-Formular eingereicht werden. Berücksichtigt werden nur termingerechte und vollständige Bewerbungen.

Finanzierungsphase

Die Finanzierungsphase beginnt am 14.10.2013 und endet am 21.11.2013 um 23:59 Uhr. Es können nur Projekte in die Finanzierungsphase starten, die alle weiteren Voraussetzungen (wie die Startnext-Regelwerke) bis zum Starttermin erfüllen.

5. Förderung durch die Aventis Foundation

Die Stiftung vergibt bis zu 200.000 Euro über zwei Vergabemodelle:

Booster! Preis der Jury

Zu Beginn der Finanzierungsphase zeichnet die Aventis Foundation einige der teilnehmenden Projekte aus. Diese Projekte bekommen vorab als Starthilfe jeweils 25% ihrer Fundingsumme auf ihr Crowdfunding­-Konto bei Startnext. Ein Projekt kann sowohl einen Booster! als auch durch Go! Förderungen erhalten. Der Booster! hat keinen Einfluss auf die Berechnung der Rangliste.

Go! Votum der Crowd

Im Rahmen von Go! werden die Gelder wie folgt vergeben: Alle teilnehmenden Projekte werden in eine Rangliste aufgenommen.

Die Aventis Foundation fördert am Ende der Finanzierungsphase jene Projekte, die beim Crowdfunding am erfolgreichsten waren, ihr Finanzierungsziel mit Hilfe der Crowd aber nicht ganz erreicht haben. Sie erhalten den noch fehlenden Restbetrag als Fördersumme von der Aventis Foundation. Dies geschieht in der Rangfolge der Projekte, bis der Fördertopf aufgebraucht ist.

Um den Erfolg beim Crowdfunding zu messen und dabei das Votum der Crowd bewerten zu können, hat Startnext eine Index-Formel entwickelt. In diese Formel fließen drei Faktoren ein: die Zahl der Unterstützer, der erzielte Betrag in € sowie der prozentuale Anteil dieses Betrags am Gesamtbudget. (Wer also zum Beispiel 50% seiner Fundingsumme mit 200 Unterstützern erzielt, schneidet besser ab als jemand, der dafür nur 100 Unterstützer mobilisiert, auch wenn das finanzielle Ergebnis gleich ist.) Auf diese Weise soll die Beteiligung der Crowd möglichst fair einbezogen werden. Jeder Unterstützer wird nur einmal gezählt.

Förderkriterien: 

  • Resonanz und Beteiligung der Crowd
  • Anzahl der Unterstützer
  • Erzielte Betrag in € durch die Crowd

Alles-oder-nichts-Prinzip

Crowdfunding auf Startnext funktioniert nach dem Alles-oder-nichts-Prinzip: Der Projektstarter bekommt die Gelder der Crowd wie auch die Förderung der Aventis Foundation (Booster! Preis der Jury) nur ausgezahlt, wenn das Fundingziel am Ende der Finanzierungsphase erreicht wird - andernfalls geht das Geld an die Unterstützer sowie die Aventis Foundation zurück.

Die Ergebnisse des Pilotprojektes sind nicht anfechtbar. Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf Förderung durch die Aventis Foundation.

Auszahlung der Gelder

Zur Auszahlung der im Rahmen von Booster! und Go! vergebenen Förderung ist der Abschluss eines Fördervertrages und der Nachweis der gemeinnützigen oder öffentlichen Trägerschaft des Projektes notwendig z.B. durch einen aktuellen Freistellungsbescheid.

Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf Förderung durch die Aventis Foundation.

6. Zahlungen

  • Die Projekte können mit den Bezahlmethoden PayPal, Vorkasse, Sofortüberweisung oder FidorPay unterstützt werden. Es zählen nur Zahlungen ab 1€.
  • Jeder Unterstützer wird nur einmal gezählt und mittels Kontonummer, PayPal oder FidorPay herausgefiltert.
  • Es können nur Zahlungen gezählt werden, die bis zum Ende der Finanzierungsphase bestätigt sind, d.h. die Zahl, die in der grauen Klammer neben dem Fundingziel steht, wird am Ende nicht mehr gezählt.

7. Sonstige Hinweise

Für kulturMut gelten die Startnext-Regelwerke.

Projektstarter, die unerlaubte Hilfsmittel (z.B. durch Einzahlungen falscher Identitäten) verwenden und/oder sonst versuchen, durch Manipulation ihre Gewinnchancen zu erhöhen und/oder andere Vorteile zu erlangen, werden von der Teilnahme ausgeschlossen. Wurden aufgrund derartiger Einflussnahmen Preise oder Förderungen erlangt, können diese auch nachträglich aberkannt und/oder zurückgefordert werden. Rechtliche Schritte in Zusammenhang mit einer Manipulation oder einem Missbrauch bleiben vorbehalten.

Stand: 12.09.2013

 

 

KulturMut - Crowdfunding Initiative der Aventis Foundation und Startnext

FAQ

Förderung von der Aventis Foundation

Wie wird das Gesamtbudget von bis zu 200.000 Euro verteilt? 

Als erstes werden Booster! an ausgewählte Projekte vergeben, die restlichen Gelder werden über Go!, das Votum der Crowd vergeben, bis das Förderbudget aufgebraucht worden ist.

Nach welchem Schlüssel erfolgt die Vergabe der Gelder?

Booster! Preis der Jury

Die Booster! werden zu Beginn der Finanzierungsphase von der Aventis Foundation an besonders förderungswürdige Projekte vergeben. Diese Projekte bekommen vorab als Starthilfe jeweils 25% ihrer Fundingsumme auf ihr Crowdfunding-Konto bei Startnext. Ein Projekt kann sowohl einen Booster! als auch durch Go! Förderungen erhalten.

Go! Votum der Crowd

Im Rahmen von Go! werden die Gelder wie folgt vergeben: Alle teilnehmenden Projekte werden in eine Rangliste aufgenommen.

Die Aventis Foundation fördert am Ende der Finanzierungsphase jene Projekte, die beim Crowdfunding am erfolgreichsten waren, ihr Finanzierungsziel mit Hilfe der Crowd aber nicht ganz erreicht haben. Sie erhalten den noch fehlenden Restbetrag als Fördersumme von der Aventis Foundation. Dies geschieht in der Rangfolge der Projekte, bis der Fördertopf aufgebraucht ist.

Um diesen Erfolg zu messen und dabei das Votum der Crowd bewerten zu können, hat Startnext eine Index-Formel entwickelt. In diese Formel fließen drei Faktoren ein: die Zahl der Unterstützer, der erzielte Betrag in € sowie der prozentuale Anteil dieses Betrags am Gesamtbudget. (Wer also zum Beispiel 50% seiner Fundingsumme mit 200 Unterstützern erzielt, schneidet besser ab als jemand, der dafür nur 100 Unterstützer mobilisiert, auch wenn das finanzielle Ergebnis gleich ist.) Auf diese Weise soll die Beteiligung der Crowd möglichst fair einbezogen werden. Jeder Unterstützer wird nur einmal gezählt.

Wie erfolgt die Auszahlung der Gelder? 

Die Gelder werden nur ausgezahlt, wenn das Projekt von der Crowd und der Aventis Foundation (Booster! und Go!) zu mindestens 100% finanziert worden ist. Das auf Startnext eingesammelte Geld von der Crowd wird nach Ablauf der Finanzierungsphase ausgezahlt. Die Auszahlung der Förderungen der Aventis Foundation (Booster! und Go!) erfolgt nach dem Abschluss einer Fördervereinbarung. Die Förderung der Aventis Foundation kann nur auf ein Konto eines gemeinnützigen oder öffentlichen Trägers ausgezahlt werden.

Wer ist die Aventis Foundation?

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt.

Gibt es Printmaterial zu kulturMut?

Eine Zusammenfassung von kulturMut findest du hier im PDF.  

Bewerbung 

Wie kann ich mich mit meinem Projekt bewerben? 

Du kannst dich über das Online-Formular mit deinem Projekt bis spätestens zum 26.09. bewerben. Die Aventis Foundation sichtet eingehende Bewerbungen innerhalb von zwei Wochen und schickt dir eine Nachricht, ob das Projekt alle Kriterien erfüllt und bei kulturMut teilnehmen kann. Sobald du eine Zusage hast, kannst du dein Crowdfunding-Projekt vorbereiten.

Brauche ich einen Träger für mein Projekt? 

Für die Förderreihe kulturMut muss dein Projekt zwingend einen gemeinnützigen oder öffentlichen Träger haben. Die Trägerschaft muss spätestens zum Ende der Bewerbungsphase am 26.09. nachgewiesen werden.

Was bedeutet gemeinnütziger oder öffentlicher Träger?

Gemeinnützige Träger können z.B. Vereine oder Stiftungen sein. Gemeinnützige Trägerschaft bedeutet, dass der Träger steuerbegünstigten Zwecken gemäß §§ 52 ff AO dient. Die gemeinnützige Trägerschaft ist durch eine Kopie des aktuellen Freistellungsbescheids oder der sogenannten vorläufigen Bescheinigung nachzuweisen.

Öffentliche Träger sind z.B. Museen, Universitäten oder Fachhochschulen. Die öffentliche Trägerschaft ist durch geeignete Unterlagen (z.B. Gesetzesauszüge, Satzungen o.ä) nachzuweisen.

Du kannst den Nachweis schon im Bewerbungsformular hochladen oder beim Anlegen deines Crowdfunding-Projektes.

Wie sollte das Verhältnis zwischen Projektinitiator und Träger des Projektes aussehen? 

In der Ausgestaltung dieses Verhältnisses seid ihr völlig frei. Der Abschluss eines Fördervertrages erfolgt zwischen der Aventis Foundation und dem Träger. An den Träger werden die Fördergelder der Aventis Foundation ausgezahlt.

Welches Finanzierungsziel ist für mein Projekt sinnvoll? 

Beim Crowdfunding ist es wichtig ein realistisches Finanzierungsziel zu wählen und das Budget anzugeben, das du brauchstt, um das Projekt umzusetzen. Wir empfehlen Projekte in der Größenordnung von 5.000 bis 50.000€ einzureichen.

Crowdfunding Workshops, wer kann teilnehmen, wie kann ich mich bewerben? 

An den Crowdfunding Workshops können Projektinitiatoren teilnehmen, die von der Aventis Foundation eine Zusage für die Teilnahme bei kulturMut bekommen haben. Die Kosten für den Workshop trägt die Aventis Foundation. Reisekosten können nicht übernommen werden.

Die Workshops finden am 06. und 13. September in Frankfurt statt. Die ausgewählten Teilnehmer bekommen weitere Informationen zum Workshop per E-Mail zugeschickt.

Kann ich auch eine Teilfinanzierung eines Projektes einreichen?

Ja das ist möglich.

Kann ich mehrere Projekte einreichen? 

Wir empfehlen dir nur ein Projekt einzureichen, da die Vorbereitung und Kommunikation für ein Crowdfunding-Projekt nicht zu unterschätzen ist.

Kann ich mich neben der Projektreihe kulturMut auch für weitere Förderungen bei der Aventis Foundation bewerben? 

Ja das ist möglich, allerdings werden erst ab Mitte 2014 wieder Bewerbungen außerhalb der Projektreihe kulturMut angenommen. Bewerbungen für kulturMut werden nur über das Online-Formular angenommen.

 

KulturMut - Crowdfunding Initiative der Aventis Foundation und Startnext

Impressum

Eine Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation
in Kooperation mit Startnext

Aventis Foundation

Industriepark Höchst
65926 Frankfurt am Main
Deutschland

Aufsicht
Regierungspräsidenten Darmstadt Aktenzeichen III11a-25d 04/11-(12)-381

Vertreten durch
Kuratorium: Jürgen Dormann, Vorsitzender
Vorstand: Dieter Kohl, Eugen Müller

Kontakt
Büro Berlin 
Tel.: +49 30 284724854
E-Mail: info (at) aventis-foundation.org
www.aventis-foundation.org


Kontakt 


Für Fragen zu Crowdfunding und kulturMut bitte Startnext kontaktieren.

Startnext Crowdfunding gUG
Hüblerstraße 1
01309 Dresden

Büro Berlin
Tel.: + 49 30 609849460
E-Mail: info (at) startnext.de
www.startnext.de 

 

Blog

29.11.2013

veröffentlicht von
Anna Theil

kulturMut: Crowdfunding und Stiftungsförderung werden erfolgreich kombiniert

Unser Pilotprojekt kulturMut, das erstmalig Crowdfunding und Stiftungsarbeit miteinander verbindet, haben wir erfolgreich beendet. Gemeinsam mit der Aventis Foundation haben wir Kulturschaffende aus dem Rhein-Main-Gebiet eingeladen ihre geplanten Kulturprojekte mit einem Crowdfunding-Projekt vorzustellen. Seit Mitte Oktober haben 25 Kulturprojekte von kleinen und großen Institutionen um die Gunst der Crowd geworben. Die Finanzierungsphase ist jetzt abgeschlossen und 18 Projekte konnten durch die Beteiligung der Crowd und die Förderung der Aventis Foundation in Höhe von 200.000€ voll finanziert werden.

2.900 Unterstützer wurden mobilisiert

Die Projektinitiatoren mobilisierten mehr als 2900 Unterstützer, die mit insgesamt rund 100.000€ die Projekte auf Startnext unterstützten. In einem offenen Vergabeprozess unter Beteiligung der Crowd wurde über die Verteilung der Fördersumme entschieden. Die Aventis Foundation hat am Ende der Finanzierungsphase jene Projekte cofinanziert, die beim Crowdfunding am erfolgreichsten waren und viele Menschen für ihre Idee begeistern konnten. Das geschah in der Rangfolge der Projekte – also nach dem Votum der Crowd – bis der Fördertopf aufgebraucht war.

Die Stimme der Crowd entscheidet über die Stiftungsförderung

Ein wichtiges Ziel von Startnext ist es von Anfang gewesen, Cofunding-Modelle zu ermöglichen, um auch andere Geldgeber wie Stiftungen, Unternehmen oder öffentliche Institutionen in den Crowdfunding-Prozess einbinden zu können.

Denis Bartelt, Gründer von Startnext: “Die große Beteiligung der Crowd für die Kulturprojekte zeigt uns, dass wir mit der Kombination von Crowdfunding und dem Stiftungsbudget mehr Kulturprojekte realisieren können und die Ziele gemeinsam schneller erreichen. Die Transparenz beim Crowdfunding führt dazu, dass wir ein Bewusstsein in der Öffentlichkeit schaffen, was die Entstehung von Kultur an Kosten mit sich bringt und wir einen wichtigen Dialog zwischen dem Publikum, den Initiatoren und den Förderern anstoßen.”

25 Kulturprojekte von kleinen und großen Institutionen

An dem Pilotprojekt kulturMut haben insgesamt 25 Projekte von kleinen und großen Institutionen und aus unterschiedlichen kulturellen Bereichen von Musik, Theater, Büchern bis hin zu Ausstellungen teilgenommen. Durch das Crowdfunding-Projekt sowie die Beratung und Workshops von Startnext konnten die Projektinitiatoren ebenso wie die Stiftung lernen, wie sie das Internet und Crowdfunding für die Realisierung ihrer Projekte einsetzen können.

"Für ein Pilotprojekt ist dies ein schöner Erfolg," meint Eugen Müller, Geschäftsführender Vorstand der Aventis Foundation. "Keiner der Beteiligten konnte wissen, ob und wie es funktionieren würde. Darum gilt allen ein besonderer Dank für ihre Bewerbung und ihr Engagement. Wir werden die Idee des Crowdfunding bei der Aventis Foundation auf jeden Fall weiter verfolgen, den Verlauf und die Ergebnisse von KulturMut gemeinsam analysieren und versuchen, mit einer weiterentwickelten Version nächstes Jahr wieder an den Start zu gehen."

Erfahrungen von Cofunding-Modellen

Wir werden die Erfahrungen aller Beteiligen des Pilotprojektes diskutieren und ausführlich auswerten. Ziel der Auswertung ist es eine Zukunftsperspektive für Cofunding-Modelle zwischen privater Förderung beim Crowdfunding und Stiftungsarbeit sowie öffentlicher Kulturförderung zu entwickeln.

Wer Ideen und Vorschläge zu dem Thema Cofunding einbringen möchte, kann gerne hier kommentieren oder sich direkt bei uns melden.

07.11.2013

veröffentlicht von
Anna Theil

Crowdfunding für Projekte von Kulturinstitutionen

Auf Startnext haben wir die Förderung von kulturellen und kreativen Projekten in den Mittelpunkt gestellt. Seit dem Start im Oktober 2010 bis heute konnten wir mit der Beteiligung der Crowd schon über 1.200 Kultur- und Kreativprojekte finanzieren. Bisher beobachten wir, dass ein Großteil der finanzierten Ideen Einzelprojekte sind, die von Studenten, Absolventen, Selbstständigen oder Vereinen realisiert werden. Zahlreiche Crowdfunding-Projekte kommen außerdem aus der freien Szene, da hier aufgrund knapper öffentlicher Kassen nach Alternativen gesucht wird, um Ideen zu finanzieren. Die Finanzierungssummen für die Projekte reichen inzwischen von 500€ bis zu 220.000€. Durch die wachsende Bekanntheit von Crowdfunding und die damit steigenden Budgets, werden jetzt auch mehr und mehr Kulturinstitutionen auf das Thema aufmerksam und starten eigene Crowdfunding-Projekte.

Pilotprojekt kulturMut mit 25 Kulturinstitutionen

Mit unserem Pilotprojekt kulturMut sammeln wir aktuell viele Erfahrungen, wie Crowdfunding für kleine oder große Kulturinstitutionen genutzt werden kann und welche Wirkung die Beteiligung des Publikums hat. Zusammen mit der Aventis Foundation haben wir im Sommer diesen Jahres Kulturinstitutionen aus dem Rhein-Main-Gebiet eingeladen ihre geplanten Kulturprojekte auf Startnext vorzustellen - 25 Projekte von kleinen und großen Institutionen aus den unterschiedlichsten kulturellen Bereichen wurden für die Teilnahme an kulturMut ausgewählt. Die Projekte kommen z.B. vom Deutschen Filmmusem, dem Literaturhaus Frankfurt, dem historischen Museum Frankfurt oder der Stiftung Deutsches Design Museum. Besonderheit bei diesem Pilotprojekt ist es, dass die Aventis Foundation die Kulturprojekte auf Startnext co-finanziert und das an die Stimme der Crowd koppelt. Insgesamt werden auf diesem Wege 200.000€ Stiftungsförderung an die Projekte vergeben. 

Crowdfunding unterscheidet sich von anderen Möglichkeiten der Kulturfinanzierung wie z.B. öffentlicher Förderung oder Stiftungen vor allem durch einen dezentralen Ansatz. Das heißt nicht eine Jury oder ein Kuratorium entscheiden darüber, welches Projekt eine Förderung bekommt, sondern das Publikum unterstützt Projekte, die sie überzeugen. Für viele kulturinteressierte Menschen ist Crowdfunding deshalb eine neue Möglichkeit, das kulturelle Angebot mitzubestimmen und eventuell sogar Feedback geben bzw. neue Ideen einbringen zu können.

Für die Kulturinstitutionen ergeben sich daraus neue Möglichkeiten und Chancen:

1. Projekte schon im Ideenstadium veröffentlichen

Normalerweise erfahren wir z.B. von einer Ausstellung einer Institution erst kurz vor der Eröffnung und können dann ein Ticket kaufen oder nicht. Beim Crowdfunding veröffentlicht die Institution das Projekt noch im Ideenstadium und kann schon in einer frühen Phase ihr Publikum oder den Förder- und Freundeskreis erreichen. Beim Crowdfunding macht man die Kosten für die Entstehung des Kulturprojektes transparent und kann damit beim Publikum auch ein Bewusstsein schaffen, wie ein Projekt entsteht und was die Realisierung an Kosten mit sich bringt.

2. Persönliche und transparente Kommunikation

Crowdfunding lebt davon, dass man die Menschen hinter einer Idee, einem Projekt oder einer Institution kennenlernt und dass diese auf der Projektseite auch sichtbar sind. Es steht damit nicht mehr die Institution im Vordergrund, sondern die Menschen, die die Ideen entwickeln und die Projekte realisieren. Für viele Institutionen ist dieser Weg der Kommunikation und Interaktion noch neu, er ermöglicht aber den Dialog zwischen dem Publikum und den Initiatoren.

Gutes Beispiel für ein Pitch-Video vom historischen museum Frankfurt

3. Involvierung des Publikums und Erreichen einer jungen Zielgruppe

Beim Crowdfunding erreichen wir aktuell vor allem ein internetaffines Publikum - das bringt Vor- und Nachteile mit sich. Ein großer Vorteil ist es, dass die Kulturinstitutionen mit den neuen Medien ein junges Publikum ansprechen und involvieren können, dass sie auf anderen Wegen bisher wenig oder nur schwer erreichen.

4. Dankeschöns für die Unterstützer

Die Philosophie beim Crowdfunding heißt: Geben und Nehmen. Menschen unterstützen Projekte, weil sie wollen, dass Ideen realisiert werden und sie einen Teil dazu beitragen können. Die Unterstützer bekommen beim Crowdfunding ein Dankeschön als Gegenleistung zurück - das kann das Ticket zur Ausstellung sein, das fertige Buch, ein Katalog oder eine Kuratorenführung. In unseren Workshops mit Kulturschaffenden merken wir, dass dieser Aspekt beim Crowdfunding für Viele ungewohnt und neu ist. Wir halten den Punkt aber für sehr wichtig, da eine Unterstützung einen anderen Wert hat, wenn ich dafür etwas zurückkomme, das direkt mit dem realisierten Projekt in Verbindung steht. Da Spenden im gemeinnützigen Bereich verbreitet sind, haben wir auf Startnext die Möglichkeit geschaffen, dass ein Unterstützer entscheiden kann, ob er ein Dankeschön wählt oder für ein Projekt spendet und dafür eine Spendenquittung bekommt.

Wenn ihr Fragen, Kritik oder Wünsche habt, lasst es uns gerne wissen!

18.10.2013

veröffentlicht von
Anna Theil

Pilotprojekt kulturMut gestartet: Crowdfunding und Stiftungsförderung verbinden



25 Kulturprojekte aus dem Rhein-Main-Gebiet sind diese Woche mit ihrem ersten Crowdfunding-Projekt auf Startnext gestartet und nehmen damit an kulturMut teil, einem Pilotprojekt der Aventis Foundation in Kooperation mit Startnext. Die Idee von kulturMut ist es, erstmalig Crowdfunding und Stiftungsarbeit miteinander zu kombinieren: Eine Fördersumme der Aventis Foundation von bis zu 200.000€ wird auf Startnext unter Beteiligung der Crowd transparent vergeben. 

Chance für 25 Kulturprojekte aus dem Rhein-Main-Gebiet

Alle Projekte, die bei kulturMut teilnehmen, haben eines gemeinsam: Sie planen ein Kulturprojekt im Rhein-Main-Gebiet und realisieren das Projekt mit einem gemeinnützigen oder öffentlichen Träger. Spannend ist vor allem die Vielfalt der Projektteilnehmer: Die Projekte kommen sowohl von großen Kulturinstitutionen wie dem Deutschen Filmmuseum, dem Deutschen Literaturhaus oder der Stiftung Deutsches Designmuseum als auch von studentischen Initiativen oder Vereinen. Die Projektbudgets reichen von 2.500 bis zu 50.000€ und insgesamt verteilen sich die Projekte über 9 Kategorien auf Startnext, wobei die Kategorie Theater mit 7 von 25 Projekten am Häufigsten vertreten ist. Alle Projekte wurden von uns in den vergangenen Wochen mit Workshops und individueller Beratung gecoacht um ihr erstes Crowdfunding-Projekt vorzubereiten.

Die Finanzierungsphase startete für alle Projekte am 14.10.2013 und endet am 21.11.2013 um 23:59 Uhr.

200.000€ Förderung von der Aventis Foundation

Die Aventis Foundation fördert die Projekte mit insgesamt bis zu 200.000€. Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation einige der teilnehmenden Projekte mit einem „Booster!“ ausgezeichnet – eine Starthilfe von 25% der jeweiligen Fundingsumme. Diese „Booster!“ hat die Aventis Foundation nach ihren eigenen Förderkriterien vergeben, dazu gehören insbesondere die Nachwuchsförderung, hohes professionelles Niveau, Experiment und Neuigkeit, Relevanz für neue oder erweiterte Zielgruppen oder nachhaltige Wirkung des Projekts.

Nach Ablauf der Finanzierungsphase am 21.11. wird die Aventis Foundation die Projekte unterstützen, die beim Crowdfunding am Erfolgreichsten waren, aber ihr Fundingziel nicht ganz erreicht haben. Sie erhalten den noch fehlenden Restbetrag als Fördersumme und können damit ihre Idee realisieren. Dies geschieht in der Rangfolge der Projekte, bis das Förderbudget aufgebraucht ist.

Der Crowd-Index

Um den Erfolg beim Crowdfunding zu messen und dabei das Votum der Crowd bewerten zu können, hat Startnext eine Index-Formel entwickelt. In diese Formel fließen drei Faktoren ein: die Zahl der Unterstützer, der erzielte Betrag in € sowie der prozentuale Anteil dieses Betrags am Gesamtbudget. (Wer also zum Beispiel 50% seiner Fundingsumme mit 200 Unterstützern erzielt, schneidet besser ab als jemand, der dafür nur 100 Unterstützer mobilisiert, auch wenn das finanzielle Ergebnis gleich ist.) Auf diese Weise soll die Beteiligung der Crowd möglichst fair einbezogen werden. Jeder Unterstützer wird nur einmal gezählt.

Die Rangliste der kulturMut Projekte kannst du hier anschauen und direkt sehen, wer zum aktuellen Zeitpunkt Geld aus dem Fördertopf bekommen würde.

Viel Spaß beim Entdecken der kulturMut-Projekte!

24.09.2013

veröffentlicht von
Theresa Koppler

kulturMut Crowdfunding-Workshops in Frankfurt



Im Zuge der kulturMut Initiative in Kooperation mit der Aventis Stiftung waren wir von Startnext in den letzten Wochen auch in Frankfurt am Main unterwegs. Bei zwei Workshops in den wunderschönen Räumen des Literaturhauses haben wir dabei den kulturMut Bewerbern alles rund um das Thema Crowdfunding und Startnext näher gebracht.

kulturMut Bewerbungsschluss

Der Bewerbungsschluss für kulturMut ist bereits diesen Donnerstag 26.09. Bis dahin können sich noch Kulturschaffende, Studenten und Absolventen aus dem Rhein-Main-Gebiet über das Online Bewerbungsformular mit ihren Kulturprojekten bewerben. Zusammen mit der Aventis Stiftung wird bei kulturMut zum ersten Mal bei der Vergabe von Stiftungsgeldern auch die Crowd in den Entscheidungsprozess mit einbezogen.

Die Projekte werden dann von den Bewerbern auf Startnext eingestellt und gehen alle gesammelt am 14. Oktober auf Startnext online. Die Ersten tüfteln bereits an ihren Projektpräsentationen, man kann also gespannt sein, es gibt einiges zu entdecken.

Hier geht’s zum Bewerbungsformular und weiteren Informationen.

19.08.2013

veröffentlicht von
Anna Theil

Startnext und Aventis Foundation starten Pilotprojekt kulturMut und vergeben 200.000€

Nachdem wir eine Weile hinter verschlossenen Türen an der Idee für kulturMut getüftelt haben, freuen wir uns jetzt, euch mehr darüber verraten zu können. Gemeinsam mit der Aventis Foundation wollen wir Crowdfunding und Stiftungsarbeit miteinander verbinden und damit zugleich neue Impulse für die Kulturförderung geben. In einem offenen Vergabeprozess unter Beteiligung der Crowd wird erstmalig über eine Fördersumme der Aventis Foundation in Höhe von bis zu 200.000 Euro auf Startnext entschieden.

Die Idee: Crowd und Aventis Foundation fördern gemeinsam

Die Aventis Foundation möchte mit kulturMut neuen Ideen und Projekten zum Durchbruch verhelfen. Spannende Kulturexperimente können ihre Projekte auf Startnext vorstellen, erhalten Unterstützung von der Crowd und Förderung von der Aventis Foundation und können auf diesem Wege realisiert werden. Die Besonderheit: Die Crowd wird in den Auswahl- und Förderprozess der Stiftung miteingebunden.

Wie kulturMut genau funktioniert, erfährst du in dem Video:

Jetzt für kulturMut bewerben

Ihr könnt euch ab sofort mir euren Projektideen hier bewerben! Mitmachen können Kulturschaffende, Absolventen und Studenten aus dem Rhein-Main-Gebiet mitmachen, die auf hohem professionellem Niveau arbeiten, ein Kulturprojekt z.B. zur Nachwuchsförderung oder zur kulturellen Bildung planen, eine gemeinnützige oder öffentliche Träger- oder Partnerschaft nachweisen können und ein Crowdfunding-Projekt auf Startnext starten wollen.
Wir sind gespannt auf eure Projekte, Feedback und Fragen zu kulturMut! 

Projektempfehlung

640,00 € (26%)

Was ist die ABOUT? „We are about to make history“ lautete das Motto der ABOUT – Independent Publishing Fair 2012 in Mainz. Die Messe fand im Rahmen des Symposiums „Schrift/Macht/Welten.“ der Gesellschaft für Designgeschichte statt. Ziel der ABOUT ist es vor allem jungen Verlegern, Autoren und Gest...

Förderung der Aventis Foundation 

Wer bekommt Geld aus dem Fördertopf?

Erfolg beim Crowdfunding wurde mit einer Förderung von der Aventis Foundation belohnt. Alle teilnehmenden Projekte findest du in dieser Rangliste.

1.
FIASKO, Fotoroman nach der Vorlage von Imre Kertész
8.634,37 € (109%) finanziert 138 (+1) Supporter 1.975,00 € (25%) Aventis Foundation Booster
0,925

Diese Rangliste ergibt sich aus einem Crowd-Index, errechnet aus der Zahl der Unterstützer, dem erzielten Betrag in € sowie dem Anteil dieses Betrags am Gesamtbudget.

2.
Polaroids - Selima Taibi's Debütalbum
25.000,00 € (100%) finanziert 239 (+1) Supporter 17.741,00 € (71%) Aventis Foundation Booster
0,923

Diese Rangliste ergibt sich aus einem Crowd-Index, errechnet aus der Zahl der Unterstützer, dem erzielten Betrag in € sowie dem Anteil dieses Betrags am Gesamtbudget.

3.
Manche sagen 1,75, andere 1,76
11.500,00 € (100%) finanziert 222 (+1) Supporter 7.185,00 € (63%) Aventis Foundation Booster
0,917

Diese Rangliste ergibt sich aus einem Crowd-Index, errechnet aus der Zahl der Unterstützer, dem erzielten Betrag in € sowie dem Anteil dieses Betrags am Gesamtbudget.

4.
TOKAT - das Leben schlägt zurück
15.500,00 € (100%) finanziert 159 (+1) Supporter 7.836,21 € (51%) Aventis Foundation Booster
0,913

Diese Rangliste ergibt sich aus einem Crowd-Index, errechnet aus der Zahl der Unterstützer, dem erzielten Betrag in € sowie dem Anteil dieses Betrags am Gesamtbudget.

5.
Der Kick
16.045,00 € (100%) finanziert 185 (+1) Supporter 10.239,60 € (64%) Aventis Foundation Booster
0,903

Diese Rangliste ergibt sich aus einem Crowd-Index, errechnet aus der Zahl der Unterstützer, dem erzielten Betrag in € sowie dem Anteil dieses Betrags am Gesamtbudget.

Alle 25 Projekte anzeigen

Projektübersicht

640,00 € (26%)

Was ist die ABOUT? „We are about to make history“ lautete das Motto der ABOUT – Independent Publishing Fair 2012 in Ma...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

20,00 € (1%)

Es geht darum, die Aufarbeitung eines Filmbestands zu finanzieren. Wir brauchen dafür dringend die Hilfe von Sponsoren.

1.110,00 € (22%)

"Mission: Theater" ermöglicht Kindern und Jugendlichen, sich kulturell zu bilden und ganz individuell weiter zu entwicke...

5.000,00 € (100%)

HILFT DER MENSCH DEM MENSCHEN? Die 23. MhSTt sind ein Theaterprojekt für SchülerInnen aller Schulstufen und Schulformen...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

6.000,00 € (100%)

so lautet der Titel unseres interkulturellen & interdisziplinären Projekts, das wir bis Mai 2014 mit Jugendlichen aus de...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

1.660,00 € (26%)

"Kummerkasten Meckerbox" ist ein Theaterprojekt im öffentlichen Raum und auf der Bühne. In der ersten Phase bauen wir in...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

8.634,37 € (109%)

Meine persönliche Begegnung mit dem Literaturnobelpreisträger Imre Kertész war der Beginn für die umfassende Beschäftigu...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

2.659,05 € (33%)

Jährlich um die 12.000 Besucher bei rund 70 Veranstaltungen, die sich allesamt um nur einen Roman drehen, der in einem b...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

9.000,00 € (100%)

Wir planen eine multimediale Dokumentation des Theaterprojektes 'FREIHEIT!GLEICHHEIT!BRÜDERLICHKEIT'. Berichtet wird übe...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

11.500,00 € (100%)

Ob Diskussionen über Shades of Grey in der Damensauna oder Zukunftspläne in der Warteschlange beim Casting für Germanys ...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

12.010,00 € (100%)

Ein spannendes Musiktheaterstück für Grundschulkinder zum Thema Gitarre wird verbunden mit umfangreicher pädagogischer V...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

15.000,00 € (100%)

Nippon Connection bietet an 6 Tagen Japan für alle Sinne! Vom 27.5. bis 1.6.2014 präsentieren wir zum vierzehnten Mal ei...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

15.500,00 € (100%)

Sie haben Drogen vertickt, Jacken abgezogen und Prügel ausgeteilt. Sie wurden dafür gefürchtet und verachtet. Damals in ...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

16.000,00 € (100%)

Viele Menschen haben auf der ganzen Welt geholfen, kühne Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. Die über 15 Jahre entstand...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

16.095,00 € (101%)

Wir inszenieren ein philosophisches Theaterlabor mit Figuren, gemalten Bildern und gestalteten Collagen. Sie werden zu W...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

16.045,00 € (100%)

„Wir haben nischt mitbekommen. Keiner weiß wat, keiner wußte wat, keiner weiß wat.“ Ein dokumentarisches Theaterstück üb...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

17.015,00 € (100%)

„Emil und die Wortmaler“ ist ein Dichterworkshop für Schulklassen initiiert vom Literaturhaus Frankfurt, der anlässlich ...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

20.000,00 € (100%)

"Raus aus dem Kinosaal – rein in die Stadt", unter diesem Motto veranstalten wir vom Deutschen Filmmuseum alljährlich im...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

25.000,00 € (100%)

Poetry Slam = Poeten, Composer Slam = Komponisten. Im Unterschied zum ursprünglichen Composer Slam stehen in unserer Wei...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

25.000,00 € (100%)

Polaroids. Das sind Schnappschüsse aus dem wahren Leben. 11 Songs, die ich aus meinem Leben gegriffen und mit viel Liebe...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

25.035,00 € (100%)

/// Ein partizipatives Ausstellungsprojekt rund um die Frankfurter Wallanlagen /// Jeden Tag nutzen Hunderte von Mensche...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

25.000,00 € (100%)

Wir planen ein innovatives Musik-Crossover-Projekt: die Aufführung der Lichtsymphonie „Sakrileg“ von Andreas Hepp, einer...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

2.835,00 € (10%)

Bei der vom Deutschen Design Museum initiierten Reihe „Kinder entdecken Design“ handelt es sich um verschiedene Workshop...

30.100,00 € (100%)

Das Jugend-Sinfonie-Orchester Hochtaunus wurde 2010 gegründet. Zusammen mit Musikern des hr und der Oper Frankfurt wird ...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

12.835,00 € (26%)

www.artspace-rheinmain.com ArtSpace-RheinMain@Ölhalle Hafen Offenbach / Halle für zeitgenössische Kunst Eine Ausstellung...

Booster

Das Projekt hat einen Booster bekommen.

Zu Beginn der Finanzierungsphase hat die Aventis Foundation Projekte ausgezeichnet, die sie gemäß ihrer Förderschwerpunkte für besonders förderungswürdig hält. Diese Projekte bekommen jeweils 25% ihrer Fundingsumme als Starthilfe. Der Booster hat keine Auswirkung auf die Errechnung des Index in der Rangliste.

Booster

Die Aventis Foundation hat ausgewählte Projekte mit einem Booster ausgezeichnet, einer Starthilfe von 25% der Fundingsumme.

Projekte filtern
kulturMut

Projekte mit diesem Herz brauchen deine Unterstützung, um Förderung von der Aventis Foundation zu bekommen.

Projekte filtern