MATATU – EN LA CASA (ALBUM FINANZIERUNG)Matatu Vienna

Projekte
MATATU – EN LA CASA (ALBUM FINANZIERUNG)

Seit sieben Jahren stehen Konzerte der Band "Matatu" für musikalische Weltreisen. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, da es heißt: "Matatu ist zu Hause!"
"En La Casa" ist im Grunde der Reisebus (Matatu heißt Kleinbus auf Suaheli) für die eigenen vier Wände, der die Zuhörer auf akustischen Urlaub mitnimmt. Von Osten nach Westen, von der Karibik bis nach Sibirien.
Wenn Matatu "im Haus" ist, gibt es garantiert gute Stimmung, egal wo man dem positiven Sound der Band lauscht.

Kategorie: Musik
Stadt: Wien
Finanzierungszeitraum: 04.12.2012, 13:01 Uhr bis 31.01.2013, 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum:

Worum geht es in diesem Projekt?

Nach sieben Jahren "Matatu", hat die Chemie so richtig gestimmt – wir haben unser erstes Studioalbum in Wien aufgenommen. Und zwar nach dem Motto: Wenn schon, dann richtig!

"Richtig" heißt Recording im Studio mit Massivholzboden, Flügel und Tageslicht, damit der Sound schön energetisch und geladen klingt. "Richtig" heißt Mixing und Mastering in Berlin, einer Stadt, die etwas versteht vom multikulturellen Soundclash. "Richtig" klingt – nach der ersten Einschätzung – wie die einzig richtige Entscheidung!

Der größte Teil der Arbeit ist also erledigt, aber den Rest der Finanzierung für das Mixing, das Mastering und die Pressung können wir nur mit eurer Unterstützung auf die Beine stellen.

Bitte helft uns dabei unseren Traum - das Studioalbum "En La Casa" zu verwirklichen!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wollen uns bei den Fans der lebensbejahenden Weltmusik nach jahrelangen Konzertbesuchen, mit 11 Matatu-Tracks für ihre Treue und Unterstützung bedanken.

Matatu-Anfänger sollen kompensieren können, dass sie noch nicht die Gelegenheit hatten, bei allzu vielen Konzerten dabei gewesen zu sein. Jetzt ist es nämlich möglich, den Matatu-Sound nicht nur live, sondern auch zu Hause hören zu können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es handelt sich hier um die Essenz der Arbeit von hochmotivierten Menschen – zehn davon alleine in der Band. Darüber hinaus waren so viele Leute daran beteiligt – jeder davon Meister seines Fachs – dass man es hier mit einer geradeaus "übergeilen Scheibe" zu tun hat.

Wir möchten dieses Projekt so detailverliebt beenden, wie wir es begonnen haben. Unsere Idee von einem Album, dass wir wochenlang vorbereitet, tagelang aufgenommen – in Summe monatelang begleitet haben, soll genauso umgesetzt werden, wie wir es von Anfang an im Kopf hatten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das in Wien (Julien Tauban, 4Tune Studios) aufgenommene Material wird in Berlin (Hannes Bieger, Boomclap Studios) gemischt und gemastert (Calyx Mastering).

Das Recording haben wir im April abgeschlossen und bezahlt, das Mixing ging im Oktober zu Ende und wurde auch schon zur Hälfte beglichen. Das Mastering wird Ende Oktober/Anfang November über die Bühne gehen. Danach geht das Master-Tape ans Presswerk. Von dort kommen 1000 frischgepresste, eingeschweißte Matatu-Alben direkt nach Wien.

Alle Supporter erhalten ihr Dankeschön in haus- und handgemachter Qualität, noch bevor es in den Handel kommt und vor dem Album-Release.
Das wird übrigens Anfang 2013 mit einer legendären Record-Release-Party in einer fetzigen Location zelebriert werden!

Das fertige Album wird schlussendlich sowohl in CD-Läden zu holen sein, als auch als Download auf iTunes, Amazon und all den anderen großen Plattformen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die wiener Band Matatu.

Bernadette – Gesang
Christina – Flöte, Chor
Christoph – Schlagzeug
Daniel – Trompete, Chor
Danielito – Gesang, Gitarre
Georg – Gitarre
Konstantin – Bass
Maria – Percussion
Ozren – Klavier
Thorsten – Alt-Saxophon, Chor

Verstoß melden

Was ist Startnext?

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum. Filmemacher, Musiker, Journalisten, Designer, Künstler, Erfinder, Gründer und andere Kreative stellen ihre Ideen auf Startnext vor und finanzieren sie mit der direkten Unterstützung von vielen Menschen.

Hilfe/FAQ