musica assoluta: Lange Nacht der Musik für LutosławskiJan Bauer

Projekte
musica assoluta: Lange Nacht der Musik für Lutosławski

Das Orchester musica assoluta zusammen mit der renommierten Sopranistin Christiane Oelze und einer langen Nacht der Musik zum 100. Geburtstag des großen Komponisten Witold Lutosławski

Kategorie: Musik
Stadt: Hannover
Finanzierungszeitraum: 07.12.2012, 12:43 Uhr bis 25.01.2013, 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum:

Worum geht es in diesem Projekt?

Am 26. Januar 2013 wird sich musica assoluta mit einem einzigartigen Konzertereignis in der Galerie Herrenhausen - Hannover präsentieren:
Zusammen mit der Sopranistin Christiane Oelze, einer der gefragtesten Lied- Konzert- und Opernsängerinnen unserer Zeit, wird das junge und dynamische Kammerorchester mit einer langen Nacht der Musik den 100. Geburtstag des polnischen Komponisten Witold Lutosławski (1913-1994) feiern.
Hierzu verwandeln wir den wunderschönen Barocksaal der Galerie Herrenhausen - Hannover und das moderne Glasfoyer in eine klingende Wandelhalle, in der wir klassische und zeitgenössische Musik in einer erfrischenden und ungewohnten Darbietungsform neu erlebbar machen.
Zunächst aber werden wir Christiane Oelze in einem konzentrierten, einstündigen Konzert mit dem Gesangszyklus "Chantefleurs et Chantefables" von Lutosławski begleiten. Dieses wunderbar heitere Spätwerk des Meisters entführt den Zuhörer in die zauberische Vorstellungswelt von Kindern. Maurice Ravels "Introduction et Allegro" für Harfe und Ensemble und Claude Debussys "Petite Suite", sowie Lutosławski "Danse Préludes" ergänzen das Programm und beschwören ebenfalls eine Atmosphäre von tänzerischer Leichtigkeit und Verzauberung.
Nach dem Konzert erhält das Publikum die Gelegenheit, die Musiker des Ensembles solistisch oder in kleineren Gruppen an verschiedenen Orten durch eine Nacht voller unterschiedlichster Musik, von Klassischem, Zeitgenössischem bis hin zum Jazz zu begleiten und sich zwischendurch zu Gesprächen und Begegnungen bei einem Glas Wein einzufinden.
Einem der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts zu Ehren…
eine neue Konzertform, ein Musikfest ohne Grenzen, ein Ereignis!


musica assoluta- wer ist das überhaupt?

Lebendigkeit, Neugier und höchste musikalische Kompetenz sind die Motivation für die Musiker von musica assoluta, die zusammen mit ihrem künstlerischen Leiter, dem Komponisten und Dirigenten Thorsten Encke, einen Klangkörper von außergewöhnlicher Homogenität formen. Nicht nur musikalisch - technische Qualitäten, sondern in besonderem Maße Kommunikation und Initiative jedes einzelnen sind dabei gefragt. Das Ensemble besteht aus preigekrönten freien Musikern, jungen Professoren und einigen etablierten Orchestermusikern. Die Mischung aus Erfahrung und Unverbrauchtheit erscheint ideal, um persönliche Stärken zu entfalten und dem Ganzen Kraft und Hingabe zu verleihen. Die Praxis hat zudem gezeigt, daß die projektbezogene Arbeit die Ensemblemitglieder zu Höchstleistungen anspornt und zu frischer und motivierter Herangehensweise führt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Mit der Realisierung unserer Langen Nacht der Musik wollen wir zeigen, dass mit ungewöhnlichen, frischen Konzertformen neues Publikum den Weg in den Konzertsaal findet.

Zugleich ist es uns ein Anliegen, mit Witold Lutosławski einen der bedeutensten Musiker des 20. Jahrhunderts zu würdigen und seiner Musik Gehör zu verschaffen.

Unsere Zielgruppe sind alle, die gerne Musik hören.
Klassisches Konzertpublikum, das bekannte Werke in neuer Lesart erfahren möchte, ebenso wie junge Hörer, denen wir einen Zugang zu klassischer und zeitgenössischer Musik ermöglichen wollen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

- weil wir mit Leidenschaft, Ausdruckswille und Vitalität musizieren
- weil wir mutig sind, in Zeiten von kulturellem Abbau ein neues Orchester zu präsentieren
- weil wir nicht die Krise der Kultur suchen, sondern mit unserem Projekt Kultur leben - neu, intensiv und aufregend
- weil wir mit unserem breitgefächerten Repertoire Impulse setzen
- weil wir eigene Konzertformen entwickeln und junge Hörer neugierig machen
- weil die Presse sagt, dass wir gut sind: „sprühende vitale Energie“
von „allerhöchstem Niveau“, „schlichtweg konkurrenzlose Qualität“ und:
„musica assoluta erweist sich als Spitzenensemble. Hannover kann stolz darauf sein“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt ausschließlich in die Realisierung unseres Konzertprojekts am 26.1.2013 "Konzert mit Christiane Oelze und Lange Nacht der Musik zum 100. Geburtstag von Witold Lutosławski“.

Konkret finanzieren wollen wir:
-die Saalmiete für die Galerie Herrenhausen incl. des zur Durchführung der Veranstaltung notwendigen Personals.
-die Gagen der Musiker, die im Konzert und der langen Nacht der Musik solistisch und im Ensemble auftreten
-die Kosten für das Noten-Leihmaterial
-die Kosten für die Gema
-die Kosten für die Bewerbung des Konzertevents
-Transportkosten von Instrumenten
Die Finanzierung des Konzertevents besteht aus einer Mischkalkulation verschiedener Förderer und Kulturstiftungen. Um das Projekt für unser Publikum zu realisieren, fehlen uns aber noch 5000 €.

Wer steht hinter dem Projekt?

Thorsten Encke, Künstlerischer Leiter von musica assoluta
Mirjam Klein, Eric Artelt, team musica assoluta

www.musica-assoluta.de

Verstoß melden

Was ist Startnext?

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum. Filmemacher, Musiker, Journalisten, Designer, Künstler, Erfinder, Gründer und andere Kreative stellen ihre Ideen auf Startnext vor und finanzieren sie mit der direkten Unterstützung von vielen Menschen.

Hilfe/FAQ