Rechtes LandChristoph Schulze

Discover projects
Rechtes Land

Deutschlandweit sind Neonazis am Werk. Das Wissen über sie ist regional verteilt; sich ein Gesamtbild zu verschaffen ist alles andere einfach. Rechtes Land will die Orte der extremen Rechten, ihre Verbände, ihre Morde, ihre Überfälle, ihre Termine und aktuelle Vorhaben kartieren. Um sie für alle sichtbar zu machen. Online, auf eine praktische und handhabbare Weise über eine interaktive Karte im Browser.

Category Journalism
City: Berlin
Funding period: 03.01.2013, 07:07 PM to 31.01.2013, 11:59 PM    
Realisierungszeitraum:

Updates

Update from 31.01.2013

Vielen Dank für die Unterstützung.

Dank der Beiträge von über 400 Unterstützern können wir Rechtes Land realisieren. Über die Arbeit am Projekt möchten wir weiter informieren und freuen uns über Feedback und Hinweise.

Weiter geht es in unserem Projektblog unter http://blog.rechtesland.de/ und in den sozialen Netzwerken:

http://www.facebook.com/RechtesLand

https://twitter.com/RechtesLand

https://plus.google.com/102997228692737227603/

What is this project all about?

Deutschlandweit sind Neonazis am Werk. Das Wissen über sie ist regional verteilt; sich ein Gesamtbild zu verschaffen ist alles andere einfach.

Der Atlas Rechtes Land will die Orte der extremen Rechten, ihre Verbände, ihre Morde, ihre Überfälle, ihre Termine und aktuelle Vorhaben kartieren. Um sie für alle sichtbar zu machen. Online, auf eine praktische und handhabbare Weise über eine interaktive Karte im Browser.

Es werden aber auch Widerstand und Engagement verzeichnet. Und nicht zuletzt geht es darum, Orte des Erinnerns an die Nazivergangenheit zu zeigen und die über 100 Jahre alte Geschichte von Faschisten und Rechten im Land zu dokumentieren.

Zudem soll ein Recherchewiki aufgebaut werden, das zwar öffentlich zugänglich ist, aber nicht von jedem mitgeschrieben werden kann. Szene-KennerInnen und AutorInnen aus dem Umfeld des apabiz e.V. werden dazu eingeladen, es mit zu befüllen und zu pflegen.

What is the project goal and who is the project for?

Zum einen richtet sich das Projekt an jeden interessierten Menschen. Das an den Atlas angeschlossene Wiki soll zudem AktivistInnen, ForscherInnen, JournalistInnen, PolitikerInnen etc. helfen, nicht den Überblick zu verlieren.

Why should you support this project?

Damit es eine unabhängige leicht zugänglicher Quellensammlung rund um extreme Rechte und Nazivergangenheit gibt. Für eine nicht- oder kaum-kommerzielle Nutzung werden die Inhalte und Daten unter einer relativ freien Lizenz stehen (CC BY-NC) und wo möglich als Open Data veröffentlicht.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Wir brauchen mindestens 5000 Euro, um einen Grundstock zu recherchieren, Datensätze aus verschiedenen Quellen zusammenzuführen und diese dann in den Atlas einzupflegen. Dafür sollen zwei Personen für einige Zeit beschäftigt werden, die auch das Wiki aufbauen werden.

Wenn wir eine Summe von mehr als 8000 EUR überschreiten, fließt das überschüssige Geld in den Topf für die Beobachtung des NSU-Prozesses, der im kommenden Jahr in München beginnt.

Who are the people behind the project?

Träger des Projekts ist das Antifaschistische Pressearchiv und Bildungszentrum e.V. (apabiz). Unterstützt wird es in der technischen Umsetzung durch die Firma Lokaler und in der Öffentlichkeitsarbeit durch 2470 media.

report violation

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative people and inventors in the German speaking area. Starters finance their projects by launching a campaign, animating many people to support their projects through Startnext. Supporters will receive rewards, such as designer products, limited edition books, CDs or artwork, invitations to Premieres, and other rewards.

Funding on Startnext is all-or-nothing. As soon as the funding goal and deadline have been reached, the money will be distributed to the starter. If the project falls short, the supporters will get their money back and are free to invest in new projects.

Hilfe/FAQ