Bergfestfilm 2012 - Die Vierte GewaltFelix Blumenstein

Discover projects
Bergfestfilm 2012 - Die Vierte Gewalt

Die "Die Vierte Gewalt" (AT) ist der Titel des Bergfestfilms 2012 an der TU Ilmenau. Der Bergfestfilm ist das größte universitäre Filmprojekt Thüringens das jährlich mit etwa 150 freiwilligen Studierenden der TU Ilmenau realisiert wird. Finanziert wird das Projekt ausschließlich durch Sponsoren und Spenden.

Updates

Update from 06.03.2012

Es ist vollbracht. Wir haben den Betrag von 3000 Euro erreicht. Vielen, vielen Dank an alle Mitwirkende, Kommilitonen, Verwandte und Bekannte und vor allem allen, denen unser Projekt gefällt.
Es ist trotzdem noch einen Tag möglich zu unterstützen und zB den Film als Download zu erstehen.

Nochmals VIELEN VIELEN DANK

Update from 17.02.2012

Um euch einen weiteren Anreiz zu geben unser Projekt zu unterstützen, gibt es ab jetzt ein kleines Special für euch: Für eine Unterstützung von 15 € könnt ihr euch ab DVD-Start den fertigen Spielfilm in HD Qualität herunterladen. Wir freuen uns über jede Unterstützung =)

Update from 13.02.2012

Trotz aktueller Prüfungsphase in der Uni und zweistelligen Minusgraden haben wir es endlich geschafft unser Startnext-Video fertigzustellen!

What is this project all about?

Kurzsynopsis
Was hat die Gesellschaft zehn Jahre nach dem Amoklauf am Erfurter Gutenberg-Gymnasium gelernt?
„Die vierte Gewalt“ zeigt in einer Tragikkomödie den Teufelskreis der Leistungsgesellschaft.

In der bewegenden Geschichte zweier Freundinnen begeht eine der beiden vermeintlich einen Amoklauf mitten im Uni-Betrieb. Der heldenhafte Medienprofessor Rothmann kann den Amoklauf, bei dem eines der beiden Mädchen stirbt, verhindern. Franziska und Lilly wollten eigentlich nur Karriere in den Medien machen, Fernsehjournalisten werden. Dafür gaben sie alles. Und trotzdem reichte dies nie für Prof. Eugen Rothmann, der von seinen Studenten für seine strenge Auslese überirdische Leistungen abverlangte.
Doch die Medien schilderten die Geschichte anders. Der Medienprofessor gab den Affen Zucker. Und die „vierte Gewalt“ machte die tote Studentin zur Täterin. Nun müssen Gott und Teufel am Tatort entscheiden, ob die Studentin gen Himmel oder gen Hölle fährt. Wie Regisseure schauen sie sich die verpassten Originalaufnahmen der Ereignisse und Hintergründe in einem Directors Cut an. Ein schwieriges Urteil zwischen Wahnsinn, Schuld, Medienwirklichkeit und Gerechtigkeit.

What is the project goal and who is the project for?

Ilmpressions Filmproduktion hat sich zum Ziel gemacht, jährlich einen nichtkommerziellen Spielfilm zu produzieren. Alle Beteiligten arbeiten freiwillig und ohne Bezahlung. Dabei wird mit Engagement, Leidenschaft und Kraft ein Projekt umgesetzt durch das alle Beteiligten ihr Wissen erweitern und praktische Fähigkeiten ausbauen können.

Auf inhaltlicher Ebene versucht sich der Bergfestfilm sozial- und gesellschaftskritischen Themen anzunähern und diese in einem professionell produzierten Spielfilm darzubieten.

Why should you support this project?

Durch eine Beteiligung am Bergfestfilm 2012 unterstützen Sie junge, motivierte Medienschaffende, die ihre Fähigkeiten beweisen möchten. Als Sponsor wird es Ihnen ermöglicht Ihren Bekanntheitsgrad an der Technischen Universität Ilmenau zu steigern, die durch die Kombination von technischen, wirtschaftlichen und medienorientierten Studiengängen zu den besten Universitäten in Deutschland zählt.

Mit seinen 140 ehrenamtlich engagierten Studenten aus allen Fachrichtungen ist der Bergfestfilm das populärste Medienprojekt unter den aus dem ganzen Bundesgebiet stammenden 7000 Studierenden. Mit dem Anspruch den Film deutschlandweit auf Festivals zu präsentieren und online zu vermarkten, erreichen wir auch überregional Aufmerksamkeit.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Der Betrag, der durch Startnext erzielt werden soll, ist nur ein Teilbetrag des ganzen Budgets für die Spielfilmproduktion. Unter anderem werden wir vom Studierendenrat der TU Ilmenau, dem Studentenwerk, Vereine an der TU Ilmenau, sowie privaten Sponsoren unterstützt. Das Geld aus Startnext wir zu 100% in die Finanzierung der Dreharbeiten investiert. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich und erhalten keine Vergütung für ihr Engagement.

Who are the people behind the project?

Umgesetzt wird das Projekt durch die Ilmpressions Filmproduktion, die als ArGe unter dem Verein Kulturelle Koordinierung e.V. an der Technischen Universität Ilmenau in Thüringen organisiert ist.

Zum Team 2012 gehören über 140 freiwillige Studierende, die in 18 Ressorts arbeiten.

Weitere Informationen können Sie auch unserem Sponsoringbooklet entnehmen:
http://www.ilmpressions.de/wordpress/wp-content/uploads/Ilmpressions-Sponsoringbooklet_2012_4c.pdf

report violation

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative people and inventors in the German speaking area. Starters finance their projects by launching a campaign, animating many people to support their projects through Startnext. Supporters will receive rewards, such as designer products, limited edition books, CDs or artwork, invitations to Premieres, and other rewards.

Funding on Startnext is all-or-nothing. As soon as the funding goal and deadline have been reached, the money will be distributed to the starter. If the project falls short, the supporters will get their money back and are free to invest in new projects.

Hilfe/FAQ