Dokumentation 30 Jahre Haldern Pop FestivalStefan Reichmann

Projekte
Dokumentation 30 Jahre Haldern Pop Festival

Click on the flag next to the startnext logo to read everything in English.

Das 30ste Haldern Pop Festival ist die Gelegenheit für das Drehen einer Dokumentation, die wir auf keinen Fall verpassen wollen. Unser Ziel ist es, die ganz besondere Euphorie festzuhalten, die dem Haldern Pop eigen ist. Dieses einmalige Festivalgefühl einzufangen und ins heimische Wohnzimmer zu übertrage. Stammgästen zeigen, warum sie immer wieder kommen und Neuzugängen versichern, dass sie hier richtig sind.

Kategorie: Film / Video
Stadt: Rees
Finanzierungszeitraum: 25.07.2013, 14:47 Uhr bis 30.09.2013, 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum:

Worum geht es in diesem Projekt?

nederlandse versie onderaan

„the memories of a festival that is both familiar and yet highly unusual will remain for much longer than the dirt on the shoes.“ - INTRO

In erster Linie möchten wir in der Doku „Du die Schwalbe, wir der Sommer“ die Orte festhalten, wo die Arbeit aus den Proberäumen ans Tageslicht kommt und in Verbindung mit dem Publikum lebendig wird. Es soll ein Ausdruck dafür sein, wie die Liebe zur Musik Menschen verbindet und wie wichtig Musik in unserem Leben ist. Und wo geht das besser als auf einem Festival, in das seit 30 Jahren jede Menge Herzblut und Leidenschaft fließen, um es zu dem zu machen, was es jetzt ist? Jährlich kommen für drei Tage genauso viele Menschen im Dorf Haldern zusammen, wie letzteres Einwohner hat und rufen eine Art Ausnahmezustand aus. Jedoch auf eine gute Art und Weise, unabhängig vom Wetter, entsteht eine ganz besondere Atmosphäre, die weder erklärt noch beschrieben werden kann, aber jedem in Erinnerung bleibt. Wir verstehen, wie viel Einfluss Musik auf das Leben eines Einzelnen nehmen kann und sind verwundert, wenn das nicht verstanden wird.

„Du die Schwalbe, wir der Sommer“ – ein vor Zuversicht strotzendes Kommuniqué zur Fähigkeit von Musik.


Waar over gaat dit project?
In eerste instantie willen wij in de documentaire „Du die Schwalbe, wir der Sommer“ („Jij de swaluw, wij de zomer“) die plaatsen vastleggen, waar het harde werk uit de repetitieruimtes aan het daglicht komt, en door het contact met het publiek to leven komt. Deze film moet vertalen hoe die liefde voor de muziek mensen verbindt en tonen hoe belangrijk muziek in ons leven is. En waar zou dit beter kunnen dan op een festival, waar sinds nu al dertig jaren zo veel hartebloed is gestroomd en hartstocht aan werd besteed, om het dat te laten worden, wat het anno nu is? Ieder jaar opnieuw komen er voor drie dagen even veel mensen in het dorpje Haldern bij elkaar als het inwoners telt om er een soort staat van beleg uit te roepen. Maar dan ontstaat er op een heel positieve manier, helemaal los van de weersomstandigheden een heel bijzondere sfeer, die nog verklaard nog omschreven kan worden, maar die toch iedereen in zijn geheugen blijft hangen. Wij zijn ons terdege ervan bewust hoe groot de invloed van de muziek op het leven van een individu kan zijn en we verbazen ons hoe dit iemand niet kann snappen.

„Du die Schwalbe, wir der Sommer“ – Een optimistisch statement over de kracht van de muziek.


_______________________________________________________________________________

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

„the best small festival in Europe“ - Martin Elbourne (Glastonbury Festival)

Das Projekt spricht all diejenigen an, die daran glauben, dass es wichtig ist die Qualität von Musik in den Mittelpunkt zu rücken. All diejenigen, die an das Konzept Haldern glauben.
An positive, zuversichtliche Menschen.

Menschen, die ein gutes Frühstück noch zu schätzen wissen.
Menschen, die graubunt gucken können.
Menschen, die bereit sind Großes gegen Kleines einzutauschen.

Wir möchten mit dieser Doku unter dem Motto „Du die Schwalbe, wir der Sommer“ ausdrücken, wie optimistisch dieses Festivalwochenende nach 30 Jahren in die Zukunft schaut.
Wir wollen der Politik und Förderinitiativen zeigen, dass auch wir und andere kleine Festivals unterstützenswert sind, so wie jedes Opernhaus in München oder Museum in Berlin, denn hier wird Kulturgut weitergegeben, was an vielen anderen Orten nicht gelingt. Das ist die eigentliche Wahrheit. Darum machen wir diese Doku.

Doelstellingen/ Doelgroep
Het project richt zich aan iedereen, die erin geloven dat het belangrijk is, de kwaliteit van muziek in het centrum te plaatsen. Aan allen, die in het concept Haldern geloven.

Aan positive, optimistische mensen.
Mensen die nog een goed ontbijt waarderen.
Mensen die grijsbont kunnen kijken.
Mensen, die bereid zijn om het grote tegen het kleine te ruilen.

Wij willen met deze documentaire uitdrukken hoe optimistisch dit festival weekend ook nog na dertig jaren de toekomst omarmt.
Wij willen aan de politiek en subsidieverlenerd laten zien, dat ook wij en andere kleine festivals ondersteunig verdienen, net zo als iedere opera in München of een Museum in Berlijn. want wij geven het estafettehout van de cultuur door, hetgeen aan tal van andere plaatsen niet lukt. En dit is de kern van de waarheid. Daarom maken we deze ducumentaire.


______________________________________________________________________________

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

„Warum wir uns jedes Jahr wieder auf das Festival freuen – weil es so hinreißend schöne Musik sonst im Sommer nirgendwo zu hören gibt.“ - ROLLING STONE

Im Zweifelsfall, weil du bist wie wir und es dir wichtig ist, dass Festivals wie das Haldern Pop weiterbestehen. Kleinere Festivals, bei denen du nicht erst in der 120sten Reihe vor der Bühne stehst und kaum mehr siehst als deinen Vordermann, der doch bestimmt Basketballer ist. Uns ist wichtig, dass ein Austausch zwischen Publikum und Künstlern stattfinden kann.
Ein weiterer Grund für die, die es dramatisch mögen: Weil es Spinner wie uns und Kulturtope (ja, das ist ein eigens für diesen Zweck erfundenes Wort) wie das Haldern Pop Festival nicht mehr oft gibt. Weil wir mit dieser Doku ein Zeichen setzen wollen, dass der Staffelstab der Kultur von Generation zu Generation zu einem beachtlichen Teil eben genau über Musik und Festivals weitergegeben wird. Wenn man es richtig macht.
Es wird Zeit die Orte, an denen noch Musik gelebt wird, darzustellen und die damit verbundene Atmosphäre aufzugreifen. Genau das soll unser Film nahe bringen: Musik, Erlebnisse und Begegnungen. Hier in Haldern.


Waarom heeft dit project je ondersteuning verdient?

Doodeenvoudig, omdat je bent zoals wij en je op prijs stelt dat festivals zoals Haldern Pop blijven bestaan. De kleinere festivals waar je juist niet pas in de 120ste rij voor de bühne staat en amper meer ziet dan he voorligger die vast basketballer is. Wij stellen op prijs dat er een uitwisseling tussen publiek en artiesten plaats kann vinden.

Nog een reden voor allen die van dramatisch houden: Omdat er van die mafkesen zoals wij en ‚cultuurtopen’ (een term, dat we speciaal voor deze doelstelling hebben uitgevonden) niet meer veel bestaan. Omdat wij met deze documentaire een voorbeeld willen geven dat het estafettehout van de cultuur van generatie tot generatie voor een riant gedeelte door middel van muziek door wordt gegeven. Tenminste als je het goed doet.

Het wordt hoogste tijd dat de plekken, waar muziek nog geleefd wordt, verbeeld worden en de daaraan verbonden sfeer opgepakt word. En juist dat moet onze film bijbrengen: muziek, belevenissen en ontmoetingen. Hier in Haldern.


________________________________________________________________________________

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

„Einer jener Augenblicke in denen man das Unwichtige vergisst, in denen alles einfach ist und leicht und man für Kuhfladen ein Lächeln übrig hat. So und nicht anders, ist das in Haldern.“- Süddeutsche Zeitung

Wir brauchen das Geld, um diesen Film zu machen und wir wollen ihn endlich machen!
Für diese Dokumentation haben wir Kameraleute aus ganz Deutschland engagiert, die von der Idee über eine Film über 30 Jahre Haldern Pop Festival genauso überzeugt sind wie wir. Dies bestärkt uns darin, dass die Dokumentation und der Plan dahinter eine gute Sache sind und wir, was die weitere Planung angeht, positiv die Zukunft blicken können.
Mit der Summe von 17.500 € sind wir im Stande, alle Kosten bezüglich Dreh, Schnitt und Postproduktion sowie die Herstellung einer DVD Variante in einer Kunststoffbox zu tragen. Ebenso werden den Unterstützern bei Erreichen der Schwelle alle „Dankeschön“-Pakete zugesichert.
Je mehr Geld wir durch eure Unterstützung einnehmen, desto aufwendiger könne wir die DVD gestalten. Dazu gehören neben einem Plakat (und einer Live-CD) auch ein mehrseitiges Booklet, welches die Unterstützer mit Texten und bisher unveröffentlichten Fotos auf eine 30-jährige Haldern Pop Festival Reise schickt.

Wat gebeurt er met het geld als de financiering slaagt?

Wij hebben het geld nodig om deze film te kunnen maken en we WILLEN hem eindelijk draaien!
voor deze documentaire hebben wij cameralui uit heel Duitsland ingehuurd. Zij waren van het idee van een documentatiefilm over 30 jaar Haldern Pop Festival net zo overtuigd als wij. Dit bevestigd ons dat de documentaire en het achterliggende plan een goede zaak zijn en dat wij wat de verdere planningen betreft de toekomst positief tegemoet mogen kijken. Met een total bedrag van 17.500€ zijn we in staat alle kosten m.b.t
shooting, montage en postproductie als ook de productie van een DVD-variant
in een plastic box te dekken. Bovendien worden alle ondersteuners hun
‚bedankje’-paketten toegezegd.
Des te hooger het met jullie ondersteuning ingezameld bedrag, des te
luxueuzer kunnen wij de DVD vorm geven. Daarbij hoort naast een poster (en
een live CD) ook een omvangrijk boekje, hetgeen de supporters door middel
van teksten en tot dusver ongepubliceerde foto’s mee zal nemen op een reis
door 30 jaar Haldern Pop Festival.


________________________________________________________________________

Wer steht hinter dem Projekt?

Neben dem Haldern Pop Team rund ums Festival, Label und der Pop Bar, natürlich alle, die an das Projekt Haldern Pop glauben und es unterstützen wollen. Somit hoffentlich auch du.

Team:
370 Freiwillige Helfer
Stefan Reichmann → Künstlerischer Leiter & Mitbegründer des Haldern Pop Festivals,Werbeagenturchef
Steven Kruijff → Produktionsleitung
Michael Kolepke → Labelmanager Haldern Pop Recordings, Promotion
Mirko Bogedaly → Online/ Promotion
SpringerParker -> Künstler
Sebastian Seibold → Grafikdesigner, künstlerische Gestaltung
Thorsten Schlebusch → Finanzen/Buchhaltung
Alwin Peters → Büroleitung
Wolfgang Linneweber → Presse
Nathalie Wesp & Hannah Bollig → Praktikanten, Crowdfundingprojekt


Wie staat achter dit project?
Naast het team van Haldern Pop rond om het festival, het label en de bar allen die in het project Haldern Pop geloven en het willen steunen. En hopelijk ook jij.

370 vrijwilligers
Stefan Reichmann → Künstlerischer Leiter & Mitbegründer des Haldern Pop Festivals
Steven Kruijff → productie
Michael Kolepke → labelmanager Haldern Pop Records, promotie
Mirko Bogedaly → online/ promotie
Springerparker -> kunstenaar
Sebastian Seibold → grafisch vormgever, artistieke vormgever
Thorsten Schlebusch → financien/ boekhouding
Alwin Peters → kantoorleider
Wolfgang Linneweber -> presse
Nathalie Wesp & Hannah Bollig → stagiair, crowdfunding project


__________________________________________________
Credits Video

Musik / music:
1. Hauschka - live at Haldern Pop Festival (excerpt)
2. Fanfarlo 'Finish Line' - live at Haldern Pop Festival (excerpt)
3. Excerpt from 'The Six Day Moment' by Lubomyr Melnyk, Courtesy of Erased Tapes

Mit Videobildern von / filmed by
Stefan Daub, Sunyam Riegger, Mark Utley, Ivo Fuchs, Jan Ehlers, SpringerParker

Titelfoto: Stefan Dürr

Schnitt / editing:
SpringerParker

Verstoß melden

Was ist Startnext?

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum. Filmemacher, Musiker, Journalisten, Designer, Künstler, Erfinder, Gründer und andere Kreative stellen ihre Ideen auf Startnext vor und finanzieren sie mit der direkten Unterstützung von vielen Menschen.

Hilfe/FAQ