Springe direkt zu: Navigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion | Metanavigation am Seitenende

berlinfolgen - eine Serie der Tageszeitung "taz" und 2470mediaDaniel Nauck

Discover projects
berlinfolgen - eine Serie der Tageszeitung "taz" und 2470media

Liebe Freunde und Freundinnen, Unterstützer, KollegInnen,
"Auf los geht's los!" - könnte das Auftaktmotto sein für unsere berlinfolgen - Crowdfunding-Initiative hier auf startnext.

Menschen, die in Berlin leben, erzählen in der Serie „berlinfolgen“ ihre ganz persönliche Geschichte. Was für Leidenschaften sie haben, womit sie kämpfen, wofür sie sich einsetzen.

Helft mit, diese Geschichten weiterzusammeln. Wie? Indem Ihr Fans von berlinfolgen werdet!

Category Movie / Video
City: Berlin
Funding period: 13.03.2012, 08:35 PM to 30.06.2012, 11:59 PM    

What is this project all about?

“berlinfolgen” - nah dran am Menschen

Die Fo­to­film-Se­rie "ber­lin­fol­gen" ist ei­ne Ko­pro­duk­ti­on von taz.​de und 2470­me­dia. Men­schen, die in Ber­lin le­ben, er­zäh­len hier ih­re ganz per­sön­li­che Ge­schich­te. Dabei führen sie uns an besondere Orte der Stadt. Und das nicht wie üblich in Videobildern, sondern in knapp dreiminütigen Fotofilmen: mittels starker Fotografie, Videoelementen, Interviews und O-Tönen.

Seit dem 9.April 2011 traten 52 Protagonistinnen und Protagonisten vor die Kamera und in die Wohnzimmer und Arbeitsräume der taz-Leserinnen und Leser. Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können, aber eines gemein haben: Sie sind keine Prominenten.

What is the project goal and who is the project for?

Hast und Hektik ausblenden und sich von den Geschichten berühren lassen

„berlinfolgen“ ist ein Format, das sich dem oft gehetzten Nachrichtengeschäft entzieht und einen ganz neuen Blickwinkel eröffnet. Man erfährt etwas von Menschen, die in Nischen wirken und dazu beitragen, dass Berlin so reizvoll ist, wie es ist.

Wir richten uns primär an jene Leute, die direkt aus dem Leben gegriffene Geschichten lieben. Und natürlich an alle Berlinliebhaber und Berliner.

Why should you support this project?

Helft mit: Wir machen die 100 voll!

Für die nächsten 52 Folgen - ab Mitte März 2012 - ist die Finanzierung nur zum Teil gesichert. Die taz gibt einen Teil der Finanzierung hinzu, 2470 einen weiteren - es fehlen aber noch 13.000 Euro (Produktionskosten). Aber wir wollen mehr, die Vielfalt der Menschen, die in Berlin leben und eine spannende Geschichte haben, ist noch längst nicht erschöpft. Wir glauben, dass “berlinfolgen“ genug Fans und Freunde hat, um sie weiter finanzieren zu können.

Mit berlinfolgen ein Crowdfunding-Projekt zu starten ist riskant, aber nicht unmöglich, davon sind wir überzeugt. Es nicht zu versuchen würde das Ende der Serie bedeuten. Und das wollen wir nicht. Zu sehr sind uns die berlinfolgen und die Geschichten der Menschen ans Herz gewachsen.

Um Euch Euren Aufwand zu versüßen, haben wir uns eine Menge großer und kleiner Dankeschöns ausgedacht. Diese schalten wir hier in der nächsten Tagen frei und stellen sie in unserem Projektblog ausführlich vor.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Euer Beitrag zur Deckung der Produktionskosten

Mit Eurem Beitrag wären die Produktionskosten vollständig gedeckt und somit die Fortführung der Produktion bis Anfang März 2013 sichergestellt. Für jedes Mehr an erhaltenen Beiträgen realisieren wir auch mehr. Wie wir uns das vorstellen, erfahrt Ihr in den nächsten Wochen an dieser Stelle. Werdet einfach Fan ;)

Who are the people behind the project?

„berlinfolgen“ ist eine Kooperation der Tageszeitung „taz“ und 2470media

Das Team besteht und bestand aus: Plutonia Plarre und Frauke Böger (Redakteurinnen der „taz“), Jannis Keil, Anna-Kristina Bauer und Lukas Kawa (Foto, Kamera, 2470media), Michael Hauri (Producer, 2470media) und Andreas Geipel (Community Manager, 2470media).

Wir freuen uns über Deine Unterstützung
das berlinfolgen-Team!

report violation