ASAMIDaniel Farkas

Projekte
ASAMI

ASAMI ist ein Abschlussfilm an der ifs internationale filmschule köln gmbh. Der Cyberpunk Kurzfilm erzählt eine kleine Lovestory zum Thema Mensch und Technologie.

Kategorie: Film / Video
Stadt: Köln
Finanzierungszeitraum: 21.08.2013, 16:15 Uhr bis 22.09.2013, 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum:

Updates

Update vom 15.01.2014

Liebe Fans und Unterstützer,

es freut mich Euch mitteilen zu können, dass ASAMI seine Uraufführung auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis haben wird! Am Dienstag den 21.01.2014.

Weitere Termine entnehmt ihr diesem link:

http://www.max-ophuels-preis.de/de/film_abc_detail?movie_id=14514

Die Geschenke werden darauf folgend verschickt!

Update vom 12.09.2013

Vielen Lieben Dank an alle, die uns bisher unterstützt haben!!!

Ein bisschen über ein Drittel ist geschafft, ein bisschen Zeit ist auch noch!

Im Blog sind 3 neue Fotos und es gibt jetzt auch eine Facebook-Seite: facebook.com/asamimovie

Update vom 05.09.2013

Ein Paar Fotos vom Dreh wurden dem Blog hinzugefügt!

Worum geht es in diesem Projekt?

"We are putting ourselves up for disappointment, because these robots will disappoint us, if we are looking for human connection. Do we want to make them in such a way, that we are going to love them? Because they will be pretending to love us."
Sherry Turkle

Synopsis

CAM ist einer von zahlreichen Arbeitern, die tagein, tagaus in ihrem Cubicle auf riesigen Ebenen des Mega-Konzerns YUSAN Roboter und andere Maschinen reparieren oder zerlegen. Kontakt zu seinen Kollegen hat er nicht und auch außerhalb der Arbeit fällt es Cam schwer, in einer betäubend beschallten Welt, Nähe zu seinen Mitmenschen zu finden.
Eines Tages fällt ihm der Kopf des Androiden ASAMI in die Hände. Nach einem aufrüttelnden Blickkontakt, entscheidet sich Cam, ihn zu stehlen. Zuhause in seinem winzigen Shoebox-Apartment beginnt Cam, sich mit ASAMI zu unterhalten, etwas, was er schon lange nicht getan hat.
Während Cam weiter Teile stiehlt und ASAMI repariert, zeigt sie ihm immer mehr Zuneigung. Sie scheint ihn zu verstehen. Dabei taut der verschlossene Cam langsam auf und wird sich seiner Sehnsüchte bewusst. Doch kann ASAMI diese erfüllen..?

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Welt von ASAMI ist die nahe Zukunft. Menschen haben sich isoliert und verstecken sich hinter Technologie.
Jeder kennt das Bild eines schlecht laufenden Dates, bei dem sich zwei junge Leute im Restaurant gegenüber sitzen und die Nase im Smartphone vergraben. Wir texten lieber, als zu reden. Wir genießen die Kontrolle, die wir haben, wenn wir nicht echtzeitgebunden sind. So wie wir unser Profilbild im Internet retuschieren, retuschieren wir mittlerweile auch unsere Gespräche. Das zunehmende Auseinanderdriften bestärkt nur die Angst vor Intimität in jedem Einzelnen.Wir sind zwar allein, aber wir sind connected. Es ist besser als nichts, doch irgendwann scheint es auch besser als der direkte Kontakt. Wir befinden uns auf einem Weg, auf dem Technologie den Menschen ersetzt.
ASAMI ist die erste Person, die Cam Aufmerksamkeit schenkt, ihn ansieht, ihm zuhört, ihn berührt, all diese Dinge tut, welche die Menschen um ihn herum und er selbst verlernt haben. Wir haben diese Roboter so kreiert, dass sie uns vorspielen, uns zu Lieben und haben uns damit den Grundstein für große Enttäuschung gelegt.
Es ist ein Film über die Beziehung zwischen Mensch und Technologie. In einer kleinen Liebesgeschichte packt er uns da, wo wir am anfälligsten und verletzlichsten sind, genau wie es mit Cam geschah.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Dieser Film ist ein Herzensprojekt für alle Beteiligten.
Man hat nicht oft die Chance in Deutschland einen ambitionierten Science-Fiction Stoff zu realisieren.
Mit unserer kleinen Cyberpunk Love Story wollen wir uns abheben von dem üblichen Sci-Fi Action-Thriller und hoffen, auch Ihr habt Bock so einen Film zu sehen.
Mit Eurer Unterstützung können wir das volle Potential dieses Stoffes und unserer Ideen ausschöpfen. Der Film wird gemacht, doch Euer Investment pusht die Qualität noch einmal nach vorne!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Film hat bereits ein Budget von 6.000 Euro. Sämtliche Technik, wie Kamera (Arri Alexa), Ton, Licht, Grip, Post-Produktion usw. sind Beistellungen der Schule und die Crew, sei es Studenten oder Profis aus der Branche, arbeiten alle ohne Gage. D.h. für ein hohes Maß an Produktionsqualität ist schon gesorgt.

Euer Geld wird gebraucht, um das Budget von Szenenbild, Ausstattung, Requisite, Kostüm, etc. aufzustocken. Der Film wird unterstützt von der gesamten Visual Arts Klasse der ifs filmschule köln, mit denen zusammen die o.g. Departments gemeinsam eine Cyberpunk Welt, am Computer und an realen Sets, für ASAMI entwerfen. Damit alles aus einem Guss ist und auch aus den realen Elementen, wie Studiobauten, das maximale Potential herausgeholt werden kann, brauchen wir Euren Support.

Wer steht hinter dem Projekt?

DANIEL FARKAS Buch, Regie, Produktion
Geboren 1988 in Hildesheim. Nach Abitur und Zivildienst Summer Sessions an der UCLA 2008 und 2009, dazwischen Praktika bei deutschen Film- und Fernsehproduktionen, Musikvideodrehs in Norddeutschland und Reisen durch Europa mit längerem Zwischenstopp in Berlin. Seit 2010 Studium „Kreativ Produzieren“ and der ifs internationale filmschule Köln und Mitwirkung an diversen Studentenfilmen im In- und Ausland.

FLORIAN MICHAELSEN Kamera
Geboren 1980 in Göttingen | 2001-2002 Materialassistent bei Studio Hamburg | 2002-2007 Studium an der Fachhochschule Dortmund im Bereich Kamera für Film und Fernsehen | 2005 Gaststudium an der Színház és Filmmüvészeti Egyetem in Budapest | 2006 Gaststudium an der Robert Morris University in Pittsburgh | 2008-2012 Postgradiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln im Bereich Film/Fernsehen

YANA GÜRKAYNAK Editing / Sound Design
Geboren 1988 | Seit 2010 Studium „Editing Bild und Ton“ and der ifs internationale filmschule Köln.

Cast:
DAVID ZIEGLMAIER - Cam
YUHO YAMASHITA - ASAMI

Szenenbild: Ferdi Gider
Kostümbild: Laura Hesse
Maske: Lisa Schmermer

Verstoß melden

Was ist Startnext?

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum. Filmemacher, Musiker, Journalisten, Designer, Künstler, Erfinder, Gründer und andere Kreative stellen ihre Ideen auf Startnext vor und finanzieren sie mit der direkten Unterstützung von vielen Menschen.

Hilfe/FAQ